Der „Soziale Markt“ im Markt

Der Soziale Weilnachtsmarkt auf dem Elberfelder KarlsplatzEin bisschen abgelegen von dem ganzen hektischen Trubel in den Einkaufsstraßen Elberfelds war er am dritten Adventswochenende, 15. und 16. Dezember 2007, wieder gelegen. Auf dem Karlsplatz fand auch in diesem Jahr – nach der gelungenen Premiere 2006 – der „Soziale Weihnachtsmarkt“ innerhalb des „Elberfelder Lichtermarktes“ statt. Karitative und sonstige Einrichtungen sorgten auf dem „Markt im Markt“ » [weiterlesen]

Vierter Advent mit Heinz Erhardt

Ob Loriot, das legendäre „Dinner for one“, Reziationen aus „Grimms Märchen“ oder aber in seiner Paraderolle als Heinz Erhardt – der Schauspieler Thorsten Hamer ist in der Vorweihnachtszeit ein vielbeschäftiger Mann. So vielseitig der junge Solinger sich in den zahlreichen Rollen darstellt, umso lustiger und unterhaltsamer sind aber auch die Stücke, in denen Hamer zu sehen ist.

Einige Restkarten gibt es noch für die „Comedy-Fahrt“ im Kaiserwagen der Schwebebahn am Sonntag, 23. Dezember 2007. Ab 17 Uhr fährt dann nämlich „Heinz Erhardt“ mit. Ausverkauft ist » [weiterlesen]

Ja, ist denn das ein Weihnachtsmarkt?

Über den Barmer Weihnachtsmarkt kann man ja durchaus geteilter Meinung sein. Entweder ist er zu wenig Weihnachtsmarkt, nur mit ein paar Buden und einer großen Tanne – oder aber vielleicht doch gerade intim, klein und richtig kuschelig. Ganz aus der Sicht des jeweiligen Betrachters und dessen Sympathie. Doch was konnte man denn da am 08. und 09. Dezember 2007 beobachten? Die Ronsdorfer auf den oftmals winterlichen Südhöhen wollen zwar einen eigenen Weihnachtsmarkt haben, schaffen es aber von Jahr zu Jahr nicht, die entsprechende Stimmung aufkommen zu lassen. » [weiterlesen]

Ja, wo ist denn der Weihnachtsmarkt?

Der Weihnachtsmarkt auf dem Johannes-Rau-Platz in BarmenDas waren noch Zeiten früher. Als die Buden des Weihnachtsmarktes in Barmen über den gesamten Werth verteilt waren. Eine ganze Fußgängerzone war in weihnachtlichen Glanz getaucht, da machte ein Stadtbummel im Advent noch richtig Spaß. Man wusste jedes Jahr genau, wo welche Bude stand. Wusste, wo man seine ganz persönlichen Lieblingsbuden zu suchen hatte. » [weiterlesen]

Wuppertal im „Glücks-Fieber“

Irgendwie ist alles ein bisschen Lotto in diesen Tagen in Wuppertal. Beim Glücksspiel um den Jackpot von ganzen 43 Millionen Euro ist das natürlich klar. Lange Schlangen vor den Lottoannahmestellen gehören nicht mehr zu Seltenheit, auch die Wuppertaler hat das Lotto-Fieber gepackt.

Auch in den Innenstädten das gleiche Bild an den Kassen. Der erste Advent am 2. Dezember muss die Wuppertaler wohl richtig in Stimmung gebracht haben. Irgendwie werden nicht nur die Trauben an den Glühweinständen auf dem Weihnachtsmarkt langsam aber sicher größer, sondern auch die Schlangen vor den Kassen in » [weiterlesen]

Wunschtanne erfüllt Kinderwünsche

SymbolfotoÜber 60 Kinderwünsche hatten im Jahr 2006 bei der Premiere der Wunschtannen erfüllt werden können. Kein Wunder also, dass auch in diesem Jahr wieder drei solcher Tannen im Elberfelder Verwaltungshaus am Neumarkt, in der Grundschule Marper Schulweg und im Autohaus Kuhlmann stehen. Geschmückt mit Wunschsternen, auf denen Kleinigkeiten bis zu 20 Euro vermerkt sind, die das Herz des dort » [weiterlesen]

Weihnachten wird wohl vorverlegt

Ist den heut schon wieder Weihnachten?Es ist gerade einmal Anfang November, die Blätter fallen von den Bäumen und überall muss man sich mit dem „schmuddeligen“ Herbstwetter arran- gieren. Mal ist es kalt und mal ist es warm. Mal regnet es und mal scheint dann wieder die Sonne.

In den Supermärkten und Läden beginnt seit August schon langsam das Weihnachtsgeschäft und in den Innenstädten werden » [weiterlesen]

Weihnachten auf der Straße?

Das wird ein teures Weihnachten dieses Jahr. Nicht nur, dass die Preise im September laut des Statistischen Bundesamtes wieder stark angezogen haben, auch wird das Weihnachtsgeschäft im Jahr 2007 wohl unter steigenden Preisen leiden müssen. Denn wie die Verbraucherzeitschrift „Guter Rat“ berichtet, können wohl Weihnachtsbäume heuer deutlich teurer werden. Bis zu 30 Prozent wären bei den grünen Gehölzen durchaus drin.

„Nordmanntannen werden dieses Jahr rund drei bis fünf Euro pro Baum teurer. Sehr Preiswerte Bäume, die früher etwa zehn » [weiterlesen]

« Vorherige Seite