WSW-Webcam zeigt „Landgericht“-Umbau

Es geht endlich los: Seit dem heutigen Samstagmorgen, 09. Oktober 2010, fährt die Wuppertaler Schwebebahn wieder nicht. Und das bis zum 24. Oktober 2010, also die gesamten Herbstferien hindurch. Denn in Elberfeld wird in diesem Zeitraum die Schwebebahn-Haltestelle „Landgericht“ abgebaut. Und da kann man nicht nur vor Ort am Eiland oder am gegenüberliegenden Wupperufer am Hofkamp live dabei sein… » [weiterlesen]

Das Internet ist böse – die WZ dort auch

Screenshot: wz-newsline.deNutzer des Firefox-Browsers haben sich Mitte September 2010 verdutzt die Augen gerieben. Denn da wurde die Homepage der „Westdeutschen Zeitung“ als „attackierende Webseite“ (siehe Screenshot) gemeldet. Via twitter wurde beruhigt, dass man doch einfach auf einen anderen Browser umsteigen solle. Doch so schnell der „Fehler“ beseitigt war, die Wuppertaler Redaktion sorgt wenige Wochen später wieder für Kopfschütteln. » [weiterlesen]

Zoo: Nach Tika bloggt nun auch Tschuna

Als das Elefantenmädchen Tika vor nunmehr rund drei Jahren nicht nur für zahlreiche Besucher im Wuppertaler Zoo sorgte, sondern auch bloggte, war uns das natürlich einen kleinen Hinweis wert. Nach einiger Zeit stellte die Neu-Wuppertalerin jedoch ihr Schreiben ein. Und hat nun eine Nachfolgerin ein paar Gehege weiter: Eine kleine Tigerdame namens Tschuna, die vor einem Monat im Wuppertaler Zoo geboren wurde. » [weiterlesen]

Sascha Lobo: „Erfolg kommt mit der Zeit“

Sascha Lobo bei VOK DAMS in WuppertalMit Sascha Lobo kam am Donnerstag, 02. September 2010, einer der prominentesten deutschen Blogger, ein Autor und Kommunikationsberater für Social Media nach Wuppertal. So hatte ihn zumindest die Eventagentur VOK DAMS angekündigt, die Lobo als Keynote-Speaker für ihre Sommer-Trend-Tour 2010 durch sechs ihrer Filialen gewinnen konnte, deren Schwerpunkt auf dem Thema Events & Web X.0 liegt. » [weiterlesen]

Fast identischer Artikel und falsche Uhrzeit

Die Wuppertaler Redaktion der Westdeutschen Zeitung (WZ) taugt langsam zur unendlichen Geschichte hier im wupperblog. Schon oft haben wir über Recherchemängel, unüberlegte Überschriften, Flüchtigkeitsfehler, handwerkliche Mängel und vieles andere mehr berichtet. Und heute soll nun wieder ein weiteres Kapitel hinzu kommen. Und zwar eines, das in Kombination die Schnelligkeit der Online-Redaktion sowie die unnachahmliche Quellensuche der einzelnen Mitarbeiter mit einander verbindet. Denn es scheint inzwischen in Mode zu kommen, aus anderen Quellen einfach Inhalte zu übernehmen, das ein bisschen aufzuhübschen und dann mit falschem Datum online zu stellen. » [weiterlesen]

Wieder Notizen aus dem Stadtteil Ronsdorf

Screenshot: ronsdorf.netGut Ding will Weile haben. So könnte man doch das Projekt RONSDORF.NET beschreiben. Es war ja schon einmal da. Und es war sogar einmal wieder zurück gekommen. Doch nun soll jedoch die Wiederkunft langfristiger Dauer sein. RONSDORF.NET ist auf jeden Fall wieder da – und berichtet ab sofort wieder über „Neuigkeiten, Impressionen und Gedanken aus Wuppertal-Ronsdorf“, wie es in der Unterzeile des Logos treffend heißt. » [weiterlesen]

Angst schüren vor unbekanntem Street View

Wenn die Wuppertaler Redaktion der Westdeutsche Zeitung (WZ) eines besonders gut kann, dann ist das: auf fahrende Züge aufspringen. Wenn im Sommerloch der Streit um die Veröffentlichung von Häusern und Bauwerken in Google Street View hochgebauscht wird, dann ist die WZ natürlich sofort mit dabei. Die Stadt schickt ja frei Haus entsprechende Pressemitteilungen. Umschreiben, ins Netz, fertig. » [weiterlesen]

Spenden leicht gemacht – für Wuppertal

Es ist ein überaus interessanter Ansatz, den Leander Wattig da gemacht hat, wahrscheinlich auch für Wuppertal. Er regt nämlich an, dass man doch die Internetdienste von Foursquare und Flattr verbinden könne. Denn während man sich bei Foursquare an allen möglichen Orten auf der ganzen Welt sozusagen digital einloggen kann und aller Welt erzählt, wo man gerade ist bzw. war, sorgt Flattr dafür, dass Autoren von Fotos, Texten oder sonstigen Inhalten im Netz von den Usern einen Beitrag für die Nutzung bekommen. Wie Flattr genau funktioniert, haben wir in einem eigenen Beitrag erklärt, das wupperblog nutzt diesen Dienst nämlich auch (siehe Button am Ende eines jeweiligen Beitrags). » [weiterlesen]

« Vorherige SeiteNächste Seite »