Ja, ist denn heut‘ schon Weihnachten?

Verkaufsstände auf dem Fest e400Das kann man sich durchaus fragen, wenn man über das Stadtfest „e400“ in Elberfeld geht. Denn neben vielen Bühnen, viel guter Musik und natürlich auch den üblichen Verkaufsständen für Kulinaria und Handarbeiten stehen doch tatsächlich Buden, die an Weihnachten erinnern. Aber zum Glück machen die nur einen gaaanz kleinen Teil aus – e400 lohnt sich! Man weiß gar nicht, wo man stehen bleiben soll, weil man sonst was verpassen könnte.

WERBUNG

Kommentare

      -jo-
      04.09.2010, 19.44 Uhr

      Ist denn heute schon Weihnachten? Ja, das muss man sagen; denn Weihnachten wird auch an drei Tagen gefeiert wie das Stadtfest e400. Dieses Fest lässt sich in der Programmgestaltung nicht mehr überbieten. Überall kommt Freude auf. Des Weiteren wird die Freude überstrahlt mit warmem Sonnenschein, der die Wärme bis in die Nacht verteilt. Alles spielt mit, und das macht das e400 zum Erlebnis.

      -jo-
      05.09.2010, 12.22 Uhr

      Ein Duft von Pflaumenkuchen wird allen Festbesuchern beim Anschneiden des größten Pflaumenkuchens des Bergischen Landes heute um 15 Uhr in die Nase steigen. Ein Genuss mit allem „Dröm und Dran“. Da lohnt es sich, stückmäßig auch im Plural zu kosten.

      Frisch gebacken aus dem Ofen,
      säuberlich vom Kern befreit,
      so wollen wir den Bäcker loben,
      der uns schmecken lässt die Pflaumenzeit.

      Auf dem heißen Blech geschnitten,
      reichlich Zucker draufgestreut,
      Sahnehäubchen in der Mitten,
      Gipfel aller Köstlichkeit.

      Seht, so duften nun die e400-Tage
      in Elberfelds Straßen mit Freude überall,
      gelacht, gesungen, getanzt bis zur Rage,
      vom Luisenplatz über Islandufer bis zum Wall.

      . . . aber bitte mit Sahne!!!

      Suchhits
      23.09.2010, 12.59 Uhr

      Warum soll Weihnachten nicht auch auf Stadtfesten einziehen, wenn wir im September in jedem Einkaufsladen schon Lebkuchen und co. bekommen 😉

Diesen Beitrag kommentieren: