Mit der Bahn fahren, wenn keine Bahn fährt

Screenshot: www.wupperguide.de“Remscheid nach Wuppertal – Mit dem Sparpreis der Bahn reisen Sie ab 29 Euro nach Wuppertal. bahn.de/Wuppertal” – so war es in den vergangenen Tagen und Wochen auf zahlreichen Webseiten zu lesen, die Werbeanzeigen von Google AdSense einbinden (siehe Screenshot rechts). Manchmal gehen solche Kampagnen allerdings auch nach hinten los. Wenn der Nutzer im falschen Ort wohnt oder der Service nicht angeboten wird.

Im Fall der Werbeanzeigen der Deutschen Bahn AG traf sogar beides zu. Wer von Remscheid nach Wuppertal fahren möchte, der muss nicht 29 Euro für ein Ticket ausgeben! Dank des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und den einheitlichen Ticketpreisen kostet eine solche Fahrt als EinzelTicket in der Preisstufe B für Erwachsene 4,50 Euro und für Kinder 1,30 Euro. Deutlich günstiger also als mit dem “Sparpreis” der Bahn.

Darüber hinaus sollte man nicht mit etwas werben (und als Kunde kaufen), was nicht angeboten wird. Denn bis zum heutigen Montag, 23. August 2010, sind aufgrund von Gleiserneuerungsarbeiten gar keine Züge auf direktem Wege zwischen Remscheid und Wuppertal verkehrt. Vielmehr wurde zwischen Remscheid-Lennep und Wuppertal-Oberbarmen ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Also konnte man gar nicht mit der Bahn von Remscheid nach Wuppertal fahren, wenn man keinen Umweg über und ein Umsteigen in Solingen in Kauf nehmen wollte.

Da ist dann die Werbekampagne wohl nicht ganz so abgestimmt gewesen, wie übrigens auch schon Jens Matheuszik in seinem lesenswerten Pottblog zu berichten wusste. Basic Thinking zitiert eine Bahnsprecherin übrigens mit den Worten: “Wer Bahn fährt, spart Geld, wer Bahn fährt, gewinnt Zeit. Denn mehr als einsteigen und entspannen muss man nicht tun, um bequem, schnell und günstig dort anzukommen, wo man hin will: direkt in die City.” Wenn das dann auch mal immer so stimmen würde, hier im bergischen Städtedreieck…

Screenshot: www.wupperguide.de

WERBUNG

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren: