Spenden leicht gemacht – für Wuppertal

Es ist ein überaus interessanter Ansatz, den Leander Wattig da gemacht hat, wahrscheinlich auch für Wuppertal. Er regt nämlich an, dass man doch die Internetdienste von Foursquare und Flattr verbinden könne. Denn während man sich bei Foursquare an allen möglichen Orten auf der ganzen Welt sozusagen digital einloggen kann und aller Welt erzählt, wo man gerade ist bzw. war, sorgt Flattr dafür, dass Autoren von Fotos, Texten oder sonstigen Inhalten im Netz von den Usern einen Beitrag für die Nutzung bekommen. Wie Flattr genau funktioniert, haben wir in einem eigenen Beitrag erklärt, das wupperblog nutzt diesen Dienst nämlich auch (siehe Button am Ende eines jeweiligen Beitrags).

Wenn man jetzt beide Dienste zusammen führen würde, dann könnte man für Orte oder Bauwerke spenden, die einem persönlich wichtig oder erhaltenswert wären bzw. denen man auf einfachem Wege eine kleine Aufmerksamkeit zukommen lassen möchte. Umso mehr Personen das machen, desto höher wird natürlich die Spendensumme – auch bei Kleinstbeträgen. In Wuppertal könnte so zum Beispiel nicht nur ein Schauspielhaus davon profitieren, das geschlossen werden soll. Ganz aktuell könnte man auch vermehrt für die Adlerbrücke spenden, die kurz vor dem Abriss steht. Da hätten die Wuppertaler eine einfache und direkte Möglichkeit zu spenden, wenn dies technisch umgesetzt würde.

Wahlweise könnte die Stadt natürlich auch Flattr auch so auf ihrer Homepage einbinden und die Spendeneinnahmen zweckgebunden nutzen. Aber zum einen nutzen wohl viel zu wenige Wuppertaler den Dienst Flattr (wie wir hier im wupperblog ja auch merken können) – und zum anderen hätte die Stadt wohl große Probleme damit, so viele Kleinstspenden richtig zu buchen. Aber eine gute Idee wäre es allemal, über die man sich im Rathaus Gedanken machen sollte. Es müssen nicht immer Bürgerinitiativen sein, die Baudenkmäler vor dem Verfall oder dem nicht artgerechten Wiederaufbau retten müssen…

WERBUNG

Kommentare

      longharry48
      21.08.2010, 02.34 Uhr

      Ich merke gerade das ich diesen Blog deutlich ofter lesen sollte- da kommt man echt auf Ideen.

Diesen Beitrag kommentieren: