Mit dem Bobby-Car über den Uni-Campus

Mit dem Bobby-Car ging es über den Campus GrifflenbergManchmal läuft man Treppen rauf und wieder hinab, im Jahr 2010 stand als außergewöhnliche Sportart beim Sportfest des Hochschulsports an der Bergischen Universität Wuppertal ein Bobby-Car-Rennen im Mittelpunkt. Auf den kultigen Gefährten ging es – natürlich ausreichend gegen Stürze geschützt – auf einen anspruchsvollen und überaus rasanten Parcours. Da war der Spaß natürlich vorprogrammiert.

Blieb nur die Frage, weshalb die Teilnehmer in solch halsbrecherischem Tempo die Strecke hinab fuhren. Waren es die Regenwolken, vor denen sie flüchten wollten? Waren die Dozenten hinter ihnen her? Oder wollten sie es ihnen Kommilitonen einfach nur mal zeigen, welch kleiner „Schumi“ in ihnen steckt? Das konnten nur die Rennfahrer beantworten…

Aber neben dem Bobby-Car-Rennen wusste der Hochschulsport auch mit den anderen angebotenen Sportarten wieder zu überzeugen – wenn für die meisten Studenten auch nur für einen Tag. Ein Badminton-Turnier und ein dem Wetter weitestgehend gerecht werdendes Beach-Volleyball-Turnier standen ebenso auf dem Programm wie der Fußball-Nationen-Cup, ein Lebend-Kicker sowie die zweite Instituts-Olympiade der Bergischen Universität. Ebenso wurde beim traditionellen „Markt der Möglichkeiten“ sowie bei den Schnupper-Kursen wieder einmal klar, welch umfangreiches Angebot im Hochschulsport angeboten wird.

Studenten sitzen halt nicht nur hinter ihren Büchern, sondern wissen sich durchaus auch sportlich zu betätigen. Und wenn es halt auch auf die „lustige“ Weise bei einem Bobby-Car-Rennen ist…

WERBUNG

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren: