Radio Wuppertal über Blogs aus dem Tal

Es war ja nicht das erste Mal, dass wir nichts davon mitbekommen haben, dass das wupperblog bei Radio Wuppertal namentlich in der Sendung „W@btime“ erwähnt worden ist. Schon im Februar 2009 hatte man auf unseren (inzwischen sehr erfolgreichen) Currywurst-Test hingewiesen. Aber nun hat die Redaktion am Montagabend, 27. April 2009, zahlreiche Blogs aus dem Tal vorgestellt, von denen sich auch viele in unserer Blogroll finden. » [weiterlesen]

Currywurst-Test (7): Aksu-Grill

Die Currywurst vom Aksu-Grill in RonsdorfIn den Stadtteil, wo der Currywurst-Test des wupperblog vor rund zweieinhalb Monaten begann, führte uns unsere Testreihe im siebten Teil wieder zurück. Heuer waren wir nämlich mal in einer sogenannten „Döner-Bude“, wo es auch neben Döner, Lahmacun, Pommes und vielen weiteren Schnellgerichten auch eine Currywurst im Programm gibt. Dieses Mal führte uns unser Test zum Aksu-Grill in der Marktstraße in Wuppertal-Ronsdorf. » [weiterlesen]

WZ will neue Leser werben mit Spar-Serie

Ein Foto vom Werbebrief des WZ-Chefredakteurs Roeingh„Wir kommen mit unserem Geld von vorn bis hinten nicht mehr aus.“ So zitiert Friedrich Roeingh, Chefredakteur der Westdeutschen Zeitung (WZ) eine namentlich nicht genannte „Leserin“ in einem Werbebrief. Dieser wurde in den vergangenen Wochen zahlreichen Haushalten im Tal zugestellt, die wahrscheinlich früher schon die WZ gelesen hatten oder irgendwann mal einem kurzen Probeabo zugestimmt hatten. » [weiterlesen]

Schon in der Wuppertaler twitter-Übersicht?

Gesucht: Wuppertaler @ twitter.comPünktlich zu Ostern werden die meisten Wuppertaler wieder ein bisschen mehr Zeit finden, neben dem Besuch bei Verwandten auch öfters mal im Internet zu surfen und etwas zu twittern. Aus diesem Grund möchten wir noch einmal an unsere twitter-Übersicht erinnern, in der sich alle twitter-Nutzer aus dem Wuppertal eintragen lassen können. Eine einfache Direct Message an unseren wupperblog-Account mit den gewünschten Daten reicht.

Die kleine Mahlzeit für Zwischendurch…

…zu finden ist gar nicht so einfach. Früher gab es ein Fastfood-Restuarant in Barmen, eines in Elberfeld und das war es. Heutzutage sind an allen Ecken irgendwelche Schnellimbiss-Läden zu finden. Wer da nicht gerade den Currywurst-Test des wupperblog verfolgt, verliert schnell mal den Überblick. Aber nun ist Abhilfe da: Der sogenannte foodfindr zeigt, wo man von wem etwas zu Essen bekommen kann. » [weiterlesen]

Was sind denn eigentlich „Accesserius“?

Die deutsche Rechtschreibung beherrscht nicht jederDas dürften sich gewiss einige Personen in der Wuppertaler Fußgängerzone schon gefragt haben. Denn auch eine Suche bei Meister Google nach dem Wort gibt keinen weiteren Aufschluss. Sind vielleicht Accessoires gemeint? Denn davon gibt es in diesem Geschäft durchaus viele. Genauso wie Schuhe („Shoes“ ist ausnahmsweise richtig geschrieben) und „Bags“, also Taschen. Allerdings nur ohne das sogenannte „Deppenapostroph„…

Currywurst-Test (6): Imbiß Müller

Die Currywurst von Imbiß Müller auf dem NeumarktSich bei sonnigem Wetter am Jubiläumsbrunnen auf dem Elberfelder Neumarkt niederzulassen und das rege Treiben in der City zu beobachten, das machen viele Wuppertaler in den Sommermonaten. Auch das wupperblog hat dort die ersten wärmeren Frühlingstage Anfang April 2009 genossen – allerdings auch „gearbeitet“. Denn schließlich galt es, vor Ort die legendäre Currywurst von Imbiß Müller zu testen. » [weiterlesen]

Jeder sechste WSW-Bus kommt zu früh

Der ÖPNV-Report von marzl liest sich im März 2009 nicht gutAuch wenn es die Werbung der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) auf dem nebenstehenden Foto versprechen mag, Zeit zum „Durchatmen“ haben die Fahrgäste der Busse im Tal im Monat März 2009 nicht gehabt. Denn wenn man pünktlich war und nicht mindestens – wie empfohlen – zwei Minuten früher an der Haltestelle stand, so konnte es durchaus häufig vorkommen, dass man „seinen“ Bus nur noch von hinten sehen konnte. » [weiterlesen]

Nächste Seite »