Currywurst-Test (4): Curry Karl

Die Currywurst von Curry Karl in den City-ArkadenIn der Elberfelder City bekommt man an fast allen Ecken und Enden eine Currywurst. Wie es sich eigentlich auch für eine „richtige“ Innenstadt gehört, denn wer will beim oder nach dem Shoppen hungrig bleiben? Und immer Döner führt ja auch zur einseitigen Ernährung. Wir vom wupperblog waren zwar nicht Einkaufen, aber hatten wieder „Hunger“ auf Currywurst und sind heuer bei Curry Karl in den City-Arkaden gelandet…

Die Umgebung: Die Wuppertaler Filiale der Imbiss-Kette Curry Karl ist im Einkaufszentrum „City-Arkaden“ im Herzen von Elberfeld zu finden. Optimal gelegen, mit einem schönen Ausblick auf die alte Kirche am Kolk und die vielbefahrene Morianstraße. Die Einrichtung des Ladenlokals ist modern, aber durchaus gemütlich. Auch über das Angebot lässt keineswegs zu wünschen übrig: Von der Currywurst bis zum Hotdog – für die kleine Mahlzeit zwischendurch findet man dort immer was.

Die Wurst: Die bei unserem unangekündigten Test zur Mittagszeit aus der Auslage servierte Wurst war sehr weich und am Rand nur an einigen Stellen ein bisschen knuspriger. Eine gewisse Würze konnte jedoch herausgeschmeckt werden. Auch die Soße konnte uns persönlich nicht so recht begeistern: Zwar schmeckte sie durchaus fruchtig und lecker, jedoch erinnerte sie zu sehr an einfachen Ketchup. Pluspunkt: Auf dem Teller wurde ordentlich Curry verteilt, sodass nach dem Verzehr ein guter scharfer Nachgeschmack – nicht zu viel und nicht zu wenig – blieb. Zudem wurde ein Baguettebrötchen, welches im Preis inbegriffen ist, serviert.

Das Fazit: Die Currywurst bei Curry Karl in den City-Arkaden war schmackhaft, das kann man nicht abstreiten. Sie wurde ansprechend serviert, doch von einer „richtigen“ Currywurst ist sie noch ein ganzes Stück entfernt. Vielleicht fehlt die urige Umgebung einer alteingesessenen Imbissbude, vielleicht war die Wurst auch ein bisschen zu kurz gebraten. Auch der Preis von stolzen 2,50 Euro (2,20 Euro für die Wurst, 0,30 Euro für Soße/Ketchup) ist für eine solche Wurst zu hoch – auch mitten in der Stadt. Selbst im Krankenhaus gibt es eine günstigere Wurst.

WERBUNG

Kommentare

      heidi
      10.03.2009, 10.22 Uhr

      Currywurst mag isch sehr! Ich kann sagen, dass ohne Currywurst ich nicht leben kann, deshalb habe ich Übergewicht. Trotzdem werde ich weiter es essen.

      doc
      31.03.2012, 08.13 Uhr

      hi leutz,
      ich habe gestern bei CurryKarl im Eastgate Berlin gegesssen und ich muss sagen ich hab noch nie so schlecht gegessen habe. Das Schnitzel war im Fett getränkt und kalt. Die Preise sind überteuert. Fazit:
      Nie wieder!!!!!!!

Diesen Beitrag kommentieren: