Und wieder einmal ist die Krawatte weg

"Ein neuer erfolgreicher Tag" zum zweiten Mal ohne KrawatteSeit dem 18. August 2008 steht er nun dort am ehemaligen Kasino-Kreisel in Elberfeld. Rund um die Uhr macht er einen Handstand und freut sich über „einen neuen erfolgreichen Tag“. Doch bereits zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit wurde dem Mann, der vom belgischen Künstler Guillaume Bijl geschaffen wurde, die Krawatte mutwillig abgebrochen. Hat da etwa jemand den „Altweiber“-Brauch falsch verstanden?

Zuletzt wurde sie vor wenigen Wochen erst erneuert. Bis sie schließlich am Rosenmontag, 23. Februar 2009, von unbekannten Tätern neuerdings abgebrochen wurde. Die Statue ist anscheinend nach ein beliebtes Objekt von Binder-Hassern. Bislang fehlt jedoch jede Spur zu den flüchtigen Kunst-Banausen. Sachliche Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei in Wuppertal unter der Rufnummer (0202) 284-0 entgegen.

WERBUNG

Kommentare

      simon
      04.03.2009, 21.20 Uhr

      vllt sollte man dem armen kerl mal eine Krawatte mit Metallkern spendieren…ich glaube dann hält die nen bisschen länger

      Herr K.
      06.05.2009, 16.18 Uhr

      Ist doch eigentlich ganz einfach:

      Man befestige den Binder mit einem beweglichen Scharnier am oberen Knoten und schon kann man gegen die Krawatte treten wie man will: Die Krawatte baumelt zwar, aber bleibt dran.

      Gibt der Statue auch ein gewissen „lebendigen“ Character.

Diesen Beitrag kommentieren: