Picobello: Weitere Müllsammler gesucht

Die Organisatoren freuen sich auf den fünften MüllsammeltagRund 6.900 Wuppertaler können nicht irren. Sie engagieren sich am Samstag, 28. März 2009, in besonderer Weise wieder für ihre Stadt. Denn an diesem Tag findet zum insgesamt fünften Mal die Aktion „Wuppertal picobello“ statt, zum zweiten Mal übrigens im Rahmen des gemeisamen Bergischen Müllsammeltags zusammen mit den Städten Remscheid und Solingen, die dann ebenfalls auf die Suche nach Müll und Unrat gehen werden.

Achtlos in die Natur geworfener Abfall soll beseitigt werden. So werden zahlreiche Bürgervereine wieder mit von der Partie sein, Mitarbeiter der Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) bei einem „schönen Spaziergang“ – wie AWG-Geschäftsführer Conrad Tschersich erklärt – die Sambatrasse aufräumen und zahlreiche Wuppertaler gemeinsam mit dem Wupperverband die Wupper und ihr Ufer reinigen. Letzteres natürlich nur, wenn kein Hochwasser herrscht und es in den Tagen zuvor nicht allzu sehr geregnet hat – ansonsten nimmt man sich die Umgebung vor.

Auch wenn im Jahr 2009 bereits vier Wochen vor der Wupperputz-Aktion bereits mehr Anmeldungen vorliegen, als ein Jahr zuvor, so werden noch weiterhin Mitstreiter gesucht. Diese können sich beim Umweltschutztelefon der Stadt unter der Rufnummer (0202) 563-67 89 oder per eMail an michael.lutz @ stadt.wuppertal.de anmelden. Handschuhe, Greifzangen und Müllsäcke werden natürlich gestellt.

WERBUNG

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren: