Wonach manche Leute alles suchen…

Lang, lang ists her, dass wir unseren Lesern mit ein bisschen “Statistik” auf die Nerven gegangen sind. Das ist vielleicht auch gut so, denn nicht jeder möchte unbedingt wissen, welcher nun der meistgelesene Artikel im wupperblog war. Oder? In den vergangenen Tagen haben wir uns allerdings mal wieder genauer die Begriffe angeschaut, mit denen unsere Leser von Suchmaschinen wie Google zu uns kamen.

Und da gab es so manche Überraschung: Ein “großes Feedback” erreicht immer noch unser Beitrag “Meine Freundin ist eine Schlampe“. In diversen Variationen mit dem Wort “Schlampe” kommen da die Besucher auf das wupperblog – unter anderem halt auch mit “Wuppertaler Schlampen“. Ebenso verirren sich viele über den Suchbegriff “Sex in Vohwinkel” zum wupperblog. Ist das eigentlich enttäuschend für die Vorbeischauenden, wenn sie hier dann nicht genau das finden, wonach sie suchen?

Nachdem wir unsere Liste mit Wuppertaler twitter-Nutzern “eröffnet” haben (in die man sich übrigens immer noch eintragen lassen kann!), waren wir auch bei der Google-Suche nach “twitter.com” bis zum gestrigen Tage auf der ersten Seite der Suchbegriffe zu finden. Inzwischen sind wir zwar auf Seite zwei “abgerutscht”, aber auch über “Wuppertaler bei twitter” oder “twitter wuppertal” findet man uns noch hervorragend. Was man nicht alles herausbekommen kann, wenn man sich mal die eigene Besucher-Statistiken genauer ansieht.

Aber auch Studenten verirren sich gerne ins wupperblog. “Welche Studiengänge sind schwer“, lautet eine gerne “gegoogelte” Frage dabei. Und das nur, weil wir einmal über die angeblich zu schweren Bachelor- Studiengänge gebloggt hatten. Ebenso erfreut sich der neu aufgestellte Samba-Wagen in Cronenberg anscheinend großer (Such-)Beliebtheit: Wer nach “knipex samba” oder ähnlichem Sucht, wird entweder zum wupperguide oder aber ins wupperblog geleitet.

Aber natürlich auch viele weitere Suchbegriffe bei Google und Co. verweisen auf dieses Blog. Die nicht besonders außergewöhnlichen, weil nachvollziehbaren oder gerade aktuellen (zum Beispiel “Cronenberg hilft – weiter” oder aber auch dank einigen Presseberichten “Webcam Barmenia“), Suchanfraen haben wir mal in dieser Auflistung nicht berücksichtigt. Und auch nicht diese, die vor dem 15. Januar 2009 lagen. Man kann ja nicht alles überprüfen – aber so manches fällt halt beim Nachschauen auf. Sind wir mal gespannt, was manche Besucher in Zukunft so suchen werden. Jetzt bleiben wir jedenfalls “dran”…

Nachtrag (22. Januar 2009): Nachdem die Barmenia nun auch eine Pressemitteilung über ihre neue Webcam herausgegeben hat, kommen nun auch vermehrt Besucher über Google mit dem Suchbegriff “www.webcam.barmenia.de” zum wupperblog. Das zeigt wieder einmal in aller Deutlichkeit, dass viele Internet-Nutzer nicht wissen, dass man Adressen auch direkt im Browser eingeben kann.

WERBUNG

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren: