Gesucht: Wuppertaler @ twitter.com

Gesucht: Wuppertaler @ twitter.comDass es auch in Wuppertal viele Nutzer des Microblogging-Dienstes twitter gibt, das zeigte nicht nur am Montagabend, 22. Dezember 2008, das recht spontane Blogger- und twitterer-Treffen auf dem Weihnachtsmarkt in Elberfeld. Viele interessante Gespräche mit zahlreichen Anregungen standen hier im Mittelpunkt, eine Idee hatte sich jedoch schon im Vorfeld des Treffens „entwickelt“: Eine Übersicht der twitter-Nutzer in Wuppertal.

Eine solche Liste, wie sie Oliver angeregt hatte, hätte viele Vorteile: Zum einen kann man sich damit in Zukunft besser untereinander vernetzen. Frei nach dem Motto: „Wer twittert in meiner Nachbarschaft eigentlich auch?“ entfällt dann eine umfangreiche Suche nach twitterern in der Nähe. Zudem können Blogger- und twitterer-Treffen so auch schneller publiziert und spontaner durchgeführt werden. Wer Lust und Zeit hat, kann auch kurzfristig zusagen und das an andere weitertragen.

Bedeutendster Vorteil könnte allerdings sein, dass man schneller über Vorkommnisse in Wuppertal informiert werden kann. Das muss nicht unbedingt ein Flugzeugabsturz wie im Fall des Amerikaners Mike Wilson sein. Wenn ein twitter-Nutzer etwas erfährt, gerade im Stau steht oder eine spannende Ratssitzung verfolgt, kann es so innerhalb von Minuten an Interessierte in Wuppertal verbreitet werden – während die Zeitungen womöglich erst am nächsten Tag darüber berichten.

Um also eine einfachere Vernetzung von twitter-Usern in Wuppertal zu ermöglichen, werden wir auf Anregung von Oliver eine Liste führen, in der sich alle twitterer aus dem Tal eintragen lassen können. Eine kurze „Direct Message“ an unseren Account @wupperblog genügt. Sortiert wird die Übersicht alphabetisch nach Namen, angegeben werden aber auch Direktlinks zum twitter-Profil sowie zur dort vermerkten Homepage. Auf Wunsch kann aber auch der jeweilige Stadtteil angegeben werden, damit bei Bedarf eine noch lokalere Vernetzung im Tal möglich ist.

Wir freuen uns über Feedback zu dieser Idee und natürlich zahlreiche Neueinträge in die Wuppertaler twitter-Übersicht. Wer mag, darf auch gerne etwas darüber bloggen oder twittern, denn nur so können umso mehr User aus dem Tal darauf aufmerksam werden. Frohe Weihnachten!

WERBUNG

Kommentare

      Marcel
      26.12.2008, 00.14 Uhr

      So wirklich den Sinn und Zweck hinter Twitter werde ich wohl nie verstehen. Ist für mich auch noch immer eine kurzlebige Modeerscheinung die man nicht braucht..

      Marcus Müller
      27.12.2008, 20.43 Uhr

      Das haben viele auch schon beim Handy und Computer gesagt… 😉 Aber es nutzen ja auch viele SMS, wieso sollte man dann nicht auch in 140 Zeichen bloggen können? Hast du nicht auch eine kleine Status-Meldung in deinem Blog? Ist ja kaum etwas anders, nur dass man noch schneller mit anderen in Kontakt treten und Infos erhalten kann.

      micha
      28.12.2008, 17.59 Uhr

      habt ihr paul schon gefragt, ob er in die liste will?

      @cronengruen

      beste grüße
      micha

      Marcus Müller
      29.12.2008, 00.40 Uhr

      Bislang hat er sich noch nicht gemeldet. Aber hat ja auch seit rund zwei Wochen nichts mehr gezwitschert.

      Er und alle anderen sind aber herzlich eingeladen…

Diesen Beitrag kommentieren: