Flyer sind da – RONSDORF.NET kommt

Die neuen Flyer für das Projekt RONSDORF.NETNachdem Blogzicke Susanne bereits recht begeistert über ihre Visitenkarten in ihrem Blog geschrieben hatte, waren die Erwartungen bei uns natürlich umso größer. Denn auch wir hatten im Rahmen eines Projekts der Marketing-Plattform trnd.com [Affiliate-Link] insgesamt 250 Druckerzeugnisse in Visitenkartengröße bei der Online-Druckerei print24.de geordert. Und waren natürlich gespannt, wie diese bei uns ankommen würden.

In der Vergangenheit hatten wir schon zahlreiche Flyer für den wupperguide bei anderen Online-Druckereien bestellt. Den besten Service und durchaus ansehnliche Preise bot dabei die flyerfish.de GmbH aus Nürtingen. Traten mal unvorhergesehene Probleme auf, reichte ein kurzer Anruf. Oder zur Nachtzeit auch mal eine eMail, die sogleich am nächsten Morgen beantwortet wurde. Die Versandzeit ist fix, die Qualität sehr gut.

Für eine Werbekampagne im Rahmen einer CD-Produktion hatten wir für den wupperguide und das wupperblog auch mal Flyer bei einem anderen Anbieter bestellen müssen. Dort zeigte man sich allerdings weniger kundenfreundlich. Da hatten wir aus Versehen eine falsche Datei hochgeladen und das eine halbe Stunde später per eMail korrigiert. Während das bei flyerfish kein Problem gewesen wäre, teilte man uns beim Anruf am nächsten Werktag mit, dass die eMail nicht angekommen sei und die Flyer schon in der Produktion wären. Bei einer Lieferzeit von über einer Woche. Dieser Druckerei aus einem Ort zwischen Regensburg und Passau werden wir also in Zukunft ganz gewiss keinen Auftrag mehr erteilen. Da bleiben wir lieber bei unserem “Stammdrucker”!

Umso gespannter waren wir natürlich, wie print24 abschneiden würde. Dass sie sich reinhängen, das war im Vorfeld ja schon klar. Schließlich wollen sie im Rahmen der Marketing-Kampagne überzeugen und durch Mund-zu-Mund-Propaganda weiterempfohlen werden. Da wir derzeit RONSDORF.NET einem Relaunch unterziehen, war es klar, dass wir die 250 Visitenkarten als Werbekärtchen für das “neue” Internet-Portal für den Wuppertaler Stadtteil Ronsdorf ordern würden. Bei der Bestellung mussten wir uns dann erstmal durch den ein bisschen unübersichtlich gestalteten Assistenten wurschteln, bei dem man auch ohne fertiges Design sich durchaus ansehnliche Visitenkarten und Flyer gestalten kann. Doch das ganze Administrative ging anschließend relativ fix.

Zwischenzeitlich erhielten wir auch eine eMail, dass die Visitenkarten nun in den Druck wandern würden und schließlich weitere elektronische Post, dass das Päckchen auf dem Weg nach Wuppertal sei. Inklusive Tracking-Nummer, so soll es sein. Die größte Überraschung: Die Karten waren ganze zwei Tage vor dem Lieferdatum da! Und sahen gewiss nicht schlecht aus. Eine gute Alternative also, auch wenn wir unserer Stammdruckerei weiterhin die Treue halten werden. Denn in Sachen Service und besonders “Krisenmanagement” konnten wir print24 aufgrund des großen Engagements leider nicht “kennenlernen”. Die Abwicklung unseres Auftrages war letztlich einfach zu perfekt.

Aber eines ist auch gewiss: Mit den neuen Visitenkarten kann RONSDORF.NET in den kommenden Wochen endlich wiederkommen. Es werden nun noch einige Kleinigkeiten verändert, Fehler behoben und das ganze online gestellt – und dann kann es auf den Südhöhen endlich weitergehen. Wir halten euch im wupperblog auf dem Laufenden!

WERBUNG

Kommentare

      Andrea
      06.12.2008, 23.18 Uhr

      Hallo Marcus,

      schön so tolles Feedback zu lesen – danke!
      Freut mich sehr, dass ihr zufrieden seid.

      Viele liebe Grüße und weiterhin schöne trnd-Projekte!
      Andrea

      Katharina Malik
      08.12.2008, 15.17 Uhr

      Und da kann ich nur zustimmen. Die Visitenkarten sehen echt Top aus.

Diesen Beitrag kommentieren: