Viel Polizei tut manchmal auch nichts

Stomausfall in der Elberfelder InnenstadtZum Glück nur knappe fünf Minuten dauerte der kurze Stromausfall am Donnerstag, 20. November 2008, in der Elberfelder Innenstadt. Sowohl in den City-Arkaden, in umliegenden Geschäften in der Innenstadt als auch auf der Kreuzung am Döppersberg herrschte zur Mittagsstunde kurzzeitig Chaos. Aber auch die schnell ausgerückte Polizei konnte da für die Verkehrsteilnehmer auf der überfüllten Bundesallee kaum etwas tun.

Kurz standen sie rum, schauten sich die unübersichtliche Lage auf der Kreuzung zur Morianstraße an, da gingen die Lichter an den Ampeln auch schon teilweise wieder an. Genau richtig gewartet, mag man meinen. So muss man sich als Polizist nicht mit entnervten Autofahrern anlegen.

Aber immerhin hatten die Autofahrer es deutlich besser als die Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs. Die Busse fuhren zwar, die Schwebebahn pausierte trotz der nur fünf Minuten Stromausfall aber gleich eine halbe Stunde lang. Eine „vorgezogene Mittagspause“…

WERBUNG

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren: