Titans machen mit „neuem“ Team weiter

Kann Titans-Trainer Jens Larsen am Samstag wieder lachen?Das Theater bei den Wuppertal Titans nach dem misslungenen Saisonauftakt scheint nun endlich ein Ende zu nehmen. Zumindest innerhalb der Mannschaft selbst. Nachdem das Management die Spieler vor die Wahl gestellt hatte, einen Spieler auszuwählen, der das Team verlassen muss, lösten schließlich alle Volleyballer der Titans ihren laufenden Vertrag für diese Saison auf und machten so den Weg für einen Neuanfang frei. » [weiterlesen]

Weihnachten alles anders im TiC-Theater?

"Weihnachten wird alles anders" im Cronenberger TiC-TheaterDie Wuppertaler lieben Komödien des Hamburger Autors Frank Pinkus, besonders aber die Cronenberger. Es ist also durchaus kein Wunder, dass neben der berühmten „Feuerzangenbowle“ auch ein Pinkus-Stück zu Weihnachten im TiC-Theater gespielt wird. Und bei dem verspricht schon der Titel viel: „Weihnachten wird alles anders“ feiert am Freitagabend, 28. November 2008, 20 Uhr, Premiere an der Borner Straße. » [weiterlesen]

Gereizte Stimmung bei Wuppertal Titans

Die Titans müssen derzeit ihre Köpfe zusammensteckenZiemlich turbulent geht es derzeit im Umfeld der Bundesliga-Volleyballer der Wuppertal Titans zu. Denn nachdem die Saison mit bisher erst zwei Siegen aus neun Spielen begonnen hat, machen auch die Fans im Umfeld jede Menge Stunk. Im Gästebuch der Fan-Seite www.titans-fans.de wettern sie gegen die Mannschaft, vorallem aber gegen das Management des aus dem SV Bayer hervorgegangenen Betriebsgesellschaft. » [weiterlesen]

Schnee: „Massen“ kamen bisschen später

Am Hauptbahnhof stauten sich am Sonntagabend die BusseSchneefall war ab Freitagmittag, 21. November 2008, angesagt. Ein bisschen Schnee fiel ja auch, der so manchem Kopfzerbrechen bereitete. Aber die großen Massen, wie man es im Vorfeld prophezeit hatte, blieben aus. Erst am Sonntagabend, 23. November 2008, schneite es dann im Tal so richtig – und die weiße Pracht sorgte auch auf den Straßen für eine rund fünf Zentimeter dicke Schicht (Stand: 20.30 Uhr). » [weiterlesen]

Kapitulation vor einem bisschen Schnee

Lkw und Pkw hatten auf Küllenhahn "schlapp gemacht"Mit recht starken Windböen und ein paar weißen Flocken hat der Winter seit dem Freitagmittag, 21. November 2008, auch Einzug in das Wuppertal gehalten. Besonders die Höhenlagen traf es wieder. Wie auf unseren Fotos zu sehen, machten an der Theishahner Straße ein Lkw sowie zwei Pkw vor der Wache der Feuerwehr „schlapp“. Dort wurde auch ein Porsche-Fahrer gesichtet, der mit Sommerreifen die Steigung zu meistern versuchte. » [weiterlesen]

Viel Polizei tut manchmal auch nichts

Stomausfall in der Elberfelder InnenstadtZum Glück nur knappe fünf Minuten dauerte der kurze Stromausfall am Donnerstag, 20. November 2008, in der Elberfelder Innenstadt. Sowohl in den City-Arkaden, in umliegenden Geschäften in der Innenstadt als auch auf der Kreuzung am Döppersberg herrschte zur Mittagsstunde kurzzeitig Chaos. Aber auch die schnell ausgerückte Polizei konnte da für die Verkehrsteilnehmer auf der überfüllten Bundesallee kaum etwas tun. » [weiterlesen]

Bahn: Was die Provinz gemeinsam hat

Bahnhöfe in Wuppertal haben Licht und SchattenDas mit den Bahnhöfen in Wuppertal ist so eine Sache für sich. Sie funktionieren und werden genutzt, keine Frage. Aber optisch machen die meisten nicht gerade etwas her. Alt und teilweise schon fast verfallen präsentieren sie sich den vielen Reisenden. Schmuckstücke sind sie wenn dann nur von Außen. Doch nicht alles ist Gold, was dort noch ein bisschen glänzt… Die Wuppertaler Bahnhöfe sind stark sanierungsbedürftig, da besteht kein Zweifel. » [weiterlesen]

WLAN-Hotspots in Wuppertal gesucht

Gesucht: WLANs in der Wuppertaler CityAnlass für diesen Beitrag war eine konkrete Anfrage, die das Team vom wupperblog kürzlich erst via twitter erhalten hatte. Wo in Wuppertal – und in diesem Fall besonders in Elberfeld – gibt es eigentlich WLAN-Hotspots? Diese Frage wurde an uns heran getragen – und so spontan fielen uns nur zwei Cafés ein: Replay Coffee in der Schwebebahn-Station Döppersberg sowie Starbucks (allerdings kostenpflichtig) am Neumarkt. » [weiterlesen]

Nächste Seite »