Hauptschüler auf der Zielgeraden

Die Schüler der Hauptschule CronenbergBis zum Dienstag, 29. Juli 2008, haben die Schüler, Eltern und Lehrer der Hauptschule Cronenberg noch Zeit, Unterschriften für ein Bürgerbegehren zum Erhalt ihrer Bildungseinrichtung zu sammeln. Bis dahin läuft nämlich die Frist, in der sich 11.000 Wuppertaler für die Hauptschule an der Berghauser Straße ausgesprochen haben müssen. Schriftlich, mit ihrer Unterschrift. Doch die Zeit läuft langsam unaufhaltsam davon…

Zur Hälte der Sammelzeit hatte die Elterninitiative ziemlich genau 5.500 Unterschriften zusammen. Schon damals zeichnete sich ab, dass es nochmal knapp werden würde. Derzeit sind 9.000 Wuppertaler auf der Seite der Cronenberger Hauptschüler. Und nun müssen innerhalb von nur wenigen Tagen 2.000 weitere hinzukommen. Nicht gerade eine leichte Aufgabe. Zumal ja bislang auch fleißig gesammelt wurde. Vor den City-Arkaden, in der Cronenberger City und vor einem Discounter am Hahnerberg standen die Schüler, Eltern und ehrenamtlichen Helfer meist.

Damit es mit dem Schlussspurt nun noch klappt, wird am Freitag, 25. Juli, und am Montag, 28. Juli, jeweils von 15 bis 18 Uhr, sowie am Samstag, 26. Juli, von 10 bis 15 Uhr, das “Quartier” vor C&A am Von-der-Heydt-Platz aufgeschlagen. Dort laufen zwar weniger Menschen vorbei, wie an den City-Arkaden, doch da war man bislang noch nicht. Zumal ja am heutigen Freitag noch einmal ein größerer Schub von Unterschriften erwartet wird, schließlich sollen nun die Unterschriftenlisten zur Überprüfung an die Elterninitiative gesendet werden, damit man pünktlich fertig ist. Ob es letztlich klappt, bleibt abzuwarten. Es wird ein knapper Kampf…

WERBUNG

Kommentare

      wupperblog
      30.07.2008, 08.10 Uhr

      Wieviel sind Unterschriften wert?…

      Es war eigentlich nicht anders zu erwarten: “Es gibt erhebliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit des Bürgerbegehrens, allein wegen der aufgezeigten Finanzierungsmöglichkeiten”, wird der Fraktionsvorsitzende der Wuppertaler …

Diesen Beitrag kommentieren: