Fußball-Fans kommen nach Hause

Fußballfans verstopfen die InnenstadtEin wahres Wunder ist geschehen! Nach wochenlangen Ausnahmezuständen in Folge von frenetisch bejubelten Siegen einiger Länder in Spielen bei der Fußball-Europameisterschaft 2008 haben die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) endlich mal ein Einsehen mit den Fans. Galt bisher die Devise „Wer nach Spielschluss nach Hause will, darf hoffnungslos auf Busse warten“, soll es nach dem Länderspiel Deutschland gegen Türkei anders werden.

Aufgrund der zu erwartenden Verkehrsbehinderungen und Straßensperrungen in der Elberfelder Innenstadt nach dem EM-Spiel Deutschland-Türkei am Mittwoch, 25. Juni, müssen die WSW ihren Busverkehr teilweise großräumig umleiten. Die Haltestellen Döppersberg / Hauptbahnhof, Wall, Morianstraße sowie Karlsplatz, Ludwigstraße und Schleswiger Straße können nach Spielende nicht angefahren werden.

Ach, das ist ja mal was ganz neues, was die WSW da in einer Pressemitteilung erklären. Wie viele Spiele der vornehmlich deutschen, türkischen, russischen und italienischen Nationalmannschaft mussten absolviert werden, bis die Damen und Herren bei der Verkehrsplanung der Stadtwerke dies endlich erkannt haben? Immerhin bleiben damit so lustige Durchsagen an die Fahrer an diesem Abend aus, wie: „Damit müssen wir leben…“, wenn wieder zahlreiche Fahrgäste an den Haltestellen warten und in der Nacht nicht nach Hause kommen.

Immerhin sollen die Busse so nah wie möglich an die Talachse heranfahren und dann wieder umkehren. Ein Fortschritt, auf den man nicht hätte eher kommen können! Aber ein kleines Trostpflaster für die vergangenen EM-Nächte gibt es ja dann auch noch:

Die WSW sind bemüht, nach dem regulären Betriebsende und der Aufhebung der Straßensperrungen ein zusätzliches Fahrtenangebot bereitzustellen, das vom Hauptbahnhof in die umliegenden Stadtteile verkehrt.

Da kann man ja mal echt gespannt sein, ob das so funktioniert…

WERBUNG

Kommentare

      Merlin
      26.06.2008, 01.36 Uhr

      Da bin ich gespannt, ich habe mich schon vorher „per Pedes“ aus dem Staub gemacht (ich wohne ja auch nicht weit weg von der City Barmen). Dafür habe ich viele Bilder im „Gepäck“. Auf meiner Seite (bitbahnhof.de) sind sie bereits online, hier werden sie auch in Kürze erscheinen. Oder, Marcus?

      Marcus Müller
      26.06.2008, 12.04 Uhr

      Oder zumindest im wupperguide. Aber da noch einige Fotos fehlen, wird das noch ein bisschen dauern. Aber heute Abend dürfte eine schöne Galerie fertig sein.

Diesen Beitrag kommentieren: