twitter: Die Welt wird immer schneller

Screenshot: twitter.com/wupperblogEs ist alles ein bisschen anders geworden. Früher ging man zum Nachrichten gucken ins Kino. Doch mit dem Fernsehen und dem Internet wurde die Nachrichtenflut immer größer. Heutzutage sind bei einer Katastrophe oder einem besonderen Ereignis sofort Reporter vor Ort, unmittelbar kommen die Bilder auch in unser Wohnzimmer. Schneller geht es nur via Internet. Denn viele Webnutzer tauschen sich untereinander aus.

Gerade einmal zweieinhalb Wochen ist es her, dass Mitte Mai 2008 in China die Erde bebte. Doch nicht die „traditionellen“ Medien berichteten als erstes darüber, die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer über den Online-Dienst twitter.com. Viele Menschen rund um den Erdball nutzen diese Kommunikationsform, um mit nur 140 Zeichen pro Nachricht öffentlich mit anderen Personen in Kontakt zu treten.

Auch der wupperblog nutzt dieses Medium. Vornehmlich, um neben einem RSS-Feed über neue Beiträge zu informieren, aber auch um in Kommunikation mit den Blog-Lesern zu treten. Aber nicht nur wir, auch die „New York Times„, CNN, der „Focus„, viele weitere Medien und sogar die Deutsche Bahn und die Stadt Freiburg twittern inzwischen schon…

Und mit der Ankündigung dieses Beitrages über twitter.com wird der wupperblog nun seinen 100sten Tweet feiern können. Ein erster Meilenstein ist geschafft. Aber was interessanter ist: Wer aus Wuppertal oder Umgebung twittert denn – neben unseren treuen Followern – denn noch alles so? Mag sich irgendwer outen, der dies nicht öffentlich zeigt?

wupperblog @ twitter: http://twitter.com/wupperblog

WERBUNG

Kommentare

      Marcus Müller
      30.05.2008, 14.52 Uhr

      Das war ja gar kein „Outing“ von dir. Schließlich steht bei dir ja auch, woher du kommst… 😉 Aber willkommen im Kreise unserer Follower! Schönes Hintergrundfoto übrigens!

Diesen Beitrag kommentieren: