Nur knapp an der Marke vorbei

Knapp verfehlt ist dennoch vorbei… So können die Befürworter der Einführung des NRW-Tickets an der Bergischen Universität Wuppertal die Urabstimmung vom 05. bis zum 09. Mai 2008 abhaken. Denn während sich 3.972 Studenten – was einer Wahlbeteiligung von 31,47 Prozent entspricht – beteiligten, stimmten insgesamt 83,36 Prozent für das „erweiterte“ Semester-Ticket. Ein Wermutstropfen bleibt jedoch: „Umgerechnet auf die Gesamtstudierendenschaft stimmten 26,23 Prozent damit dem NRW-Ticket zu“, heißt es auf Engelszunge.info. Damit das Ergebnis jedoch bindend wäre, hätten 30 Prozent „Ja“-Stimmen abgegeben werden müssen. Daher gilt das Ergebnis der Urabstimmung nun „nur“ als Empfehlung an das Studierendenparlament, das am 19. Mai 2008, 18.00 Uhr, auf der AStA-Ebene am Grifflenberg tagen wird.

WERBUNG

Kommentare

      wupperblog
      19.06.2008, 12.07 Uhr

      Doch kein NRW-Semesterticket……

      …gibt es für die Studenten der Bergischen Universität in Wuppertal zum Wintersemester 2008/09. Erst sprach sich in einer Urabstimmung die Mehrheit der teilnehmenden Studenten für die Einführung aus, das Studierendenparlament h…

Diesen Beitrag kommentieren: