“Meine Freundin ist eine Schlampe”

Manchmal kann man echt nur den Kopf schütteln über seine “Mitmenschen”. Busgespräche sind ja schon was “feines”, wie wir hier an dieser Stelle ja schonmal ausführlich dargelegt haben. Doch manchmal sitzt man da, lauscht notgedrungen einer Unterhaltung von zwei Personen, würde am liebsten etwas sagen – aber man kann nicht, weil das Gehörte einem gerade regelrecht die Sprache verschlagen hat…

Letztens war es erst wieder soweit. Da unterhielten sich zwei Frauen, eine erzählte von einem Erlebnis mit einem Bekannten. Sie hatte sich mit ihrem Freund zum “Spaß” ein bisschen “gezofft” – und in diesem Zusammenhang hatte er sie “Schlampe” und sie ihn auch entsprechend bezeichnet. Entsetzt sah das Gesicht der Gesprächspartnerin aus, als sie das hörte: “Er kann dich doch nicht Schlampe nennen!”

Doch, das ging anscheinend. Denn die Erzählerin hatte anscheinend nichts dagegen: “Wieso? Das ist doch normal, das war doch nur Spaß”, entgegnete sie. Das ist ja das Normalste von der Welt, wenn man seine Freundin als “Schlampe” bezeichnet… Den Eigenversuch daheim habe ich mir dann aber lieber doch erspart. Der Hausfrieden hat es gedankt.

WERBUNG

Kommentare

      Thommy
      07.05.2008, 10.26 Uhr

      Spießer -.-

      Mensch da kommt doch mal wieder Leben in die bude und die olle Schlampe (olle empfinde ich noch als Steigerung)

      Tja … Bus und Bahn fahren macht wirklich wenig Lust ohne MP3 Player und vollen Akku

      Frauenkenner
      16.08.2009, 13.35 Uhr

      Da Frauen generell alle Schlampen sind kann man das doch hin und wieder mal der ein oder anderen sagen, oder?

Diesen Beitrag kommentieren: