Ende, aus, vorbei: Nie wieder Cola!

Nie wieder Cola?Ich werde nie wieder Cola trinken. Nicht nur, dass da viel Zucker drin ist und auch Koffein. Nein, ein sehr einschneidendes Erlebnis lässt mich zu diesem das Leben verändernden Vorsatz kommen. Da startet man am Mittwoch, 16. April 2008, mal gut gelaunt zu früher Morgenstund in den Tag. Die Sonne strahlt vom Himmel, die Temperaturen sind für einen Aprilmorgen richtig gut – und was ist? Auf dem Weg zur Arbeit steht man erstmal im Stau.

Eine geschlagene Viertelstunde brauchte man für dem Weg von der Tankstelle in der Staubenthaler Straße bis zum Lichtscheider Kreisel unter dem Überflieger. Eine Viertelstunde lang ging es höchstens im Schritttempo voran. Meistens aber durfte man warten… Und warten… Und warten… Und warum das ganze? Ein kleiner Cola-Transporter meinte, ausgerechnet vor der Ampel am Kreisel in Fahrtrichtung Elberfeld eine Panne haben zu müssen! Was zuviel ist, ist zuviel: Während andere weiter fleißig Cola konsumieren, halte ich mich nun zurück!

Wie lange ich diesen neuen Vorsatz durchhalten werde? Mal sehen, muss mal überlegen… Ich gehe mir jetzt erstmal eine Cola holen…

WERBUNG

Kommentare

      Lars
      17.04.2008, 23.49 Uhr

      Das erinnert mich an einen großen Getränkeverlag, welcher im Umfeld alle möglichen Märkte u.s.w. beliefert. Allerdings früher mit totalen Schrott-LKW´s und wenn man einen Getränkewagen am Straßenrand sah, wusste jeder, das kann nur die Firma XY sein. Die war dafür berühmt.

      Wenn ich überlege, wo die überall liefern, kann man in Wuppertal nur mit großen Umwegen Getränke kaufen oder zum Discounter gehen. Die überwachen immerhin selbst im Laden, das alles seine Richtigkeit hat. Damit auch gleich Grüße an den Discounter meines „Vertrauens“ 😉

      Marcel
      18.04.2008, 00.29 Uhr

      Dabei war das das erste Mal seit Ewigkeiten, das ich eine Original-Cola gekauft hatte 😀 Trinke sonst nur die River-Coke Zero *gg*

      Marcus Müller
      18.04.2008, 12.01 Uhr

      @Marcel
      Getrunken ist getrunken und gebloggt ist gebloggt… 😉

Diesen Beitrag kommentieren: