Dicke Wolken über dem Wuppertal

Dicke Wolken zogen über Wuppertal aufDa hat Wuppertal aber noch einmal richtig Glück gehabt. Pünktlich zum angekündigten BusfahrerStreik zogen am Dienstagnachmittag, 04. März 2008, dicke dunkelgraue Wolken von Nordosten über dem Tal auf, während von Südwesten die Sonne schien. Und was die Wolken dabei hatten, davon konnte man sich in den späten Abendstunden überzeugen. Denn da fielen auf den Südhöhen rund zwei Zentimeter Schnee innerhalb nur einer halben Stunde.

Aber die waren glücklicherweise auf den Straßen wieder genauso schnell weg, wie sie zuvor gekommen waren. Denn wenn man mit dem öffentlichen Personennahverkehr im Tal schon nicht zur Arbeit kommt, dann braucht man auch gewiss keinen Schnee, der für ein doppeltes Verkehrschaos auf den Straßen sorgt. Da tragen es die Wuppertaler wenigstens mit ein bisschen mehr Fassung, dass die Bus- und Schwebebahnfahrer streiken müssen…

WERBUNG

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren: