In herbstlichem Nebel eingetaucht

Herbstlicher Nebel im Tal und auf den HöhenlagenDa ist man noch nicht einmal über den eigentlich gar nicht vorhandenen Sommer hinweg, trauert der Sonne noch ein wenig hinterher, da fährt der Herbst in diesem Jahr wieder all seine Geschütze auf. In einem dichten Nebelschleier liegt das Wuppertal mit seinen Höhenlagen derzeit fast allmorgentlich da. So sehr, dass man kaum Lust hat, aufzustehen. Fehlt eigentlich nur noch, dass wie im Jahre 2005 wieder Ende November ein „Jahrhundertschnee“ das Leben im Tal auf den Kopf stellt. Aber wollen wir es mal nicht beschreien – nach dem verregneten Sommer.

WERBUNG

Kommentare

      engl @ absurdum » Blog-Archiv » sonne!
      22.02.2008, 20.08 Uhr

      […] ist das schöne an berlin. da ist diese stadt ganz anders als das olle, tolle nebelnest an der wupper, wo ich mich zuvor jahrelang aufgehalten habe. nach einem dauerregentag wie gestern, […]

      engljetzt » Blog-Archiv » sonne!
      25.04.2017, 23.14 Uhr

      […] ist das schöne an berlin. da ist diese stadt ganz anders als das olle, tolle nebelnest an der wupper, wo ich mich zuvor jahrelang aufgehalten habe. nach einem dauerregentag wie gestern, […]

Diesen Beitrag kommentieren: