Kinder, Rauchmelder – oder gar beides?

Dass Rauchmelder Leben retten können, dürfte inzwischen hinlänglich bekannt sein. Eigentlich sollte in jedem Raum einer Wohnung oder eines Hauses ein Rauchmelder angebracht sein, um besonders in der Nacht im Falle von giftigen Dämpfen rechtzeitig gewarnt zu werden. Da aber noch nicht viele Wuppertaler Rauchmelder besitzen, hat sich die Feuerwehr zusammen mit dem Familienclub Wuppertal sowie einigen lokalen Sponsoren eine Aktion einfallen lassen, bei der Neugeborene im Tal einen Rauchmelder geschenkt bekommen. „Neben den üblichen Unterlagen erhalten die Eltern zur Geburt des Kindes ein Anschreiben des Oberbürgermeisters Peter Jung und einen Gutschein, mit dem sie den Rauchmelder im Rathaus Barmen, im Verwaltungshaus Elberfeld und in allen Stadtteilbüros abholen können“, heißt es zu diesem Thema in einer Pressemitteilung des Presseamtes der Stadt Wuppertal.

Doch was soll uns letztlich diese Mitteilung sagen? Wenn wir noch Rauchmelder für unsere Wohnung benötigen, müssen wir dann mehr Kinder in die Welt setzen? Oder kommt es uns dann doch ein wenig günstiger, wenn wir fünf Euro für einen lebensrettenden Rauchmelder investieren? Eins ist jedenfalls sicher: Rauchmelder lohnen sich allemal! Ob mit oder ohne Kind…

WERBUNG

Kommentare

      Sebastian
      15.12.2007, 07.18 Uhr

      Ich finde es eine gute Idee, denn so machen sich junge Eltern eher gedanken um den Brandschutz.

Diesen Beitrag kommentieren: