Knut’scher ein Auslaufmodell

Knuddelig oder einfach nur 'zu süß'?Süß war er ja, der kleine Knut. Denn anders als sein inzwischen recht „großes“ Vorbild aus dem Berliner Zoo war er schließlich ja auch aus Schaumzucker und zum Essen da. Aber wer kam bloß bei Haribo auf den Namen des Naschwerks, von dem auch noch 10 Cent pro Runddose als „Kindergeld“ nach Berlin (nein, nicht an die Politiker, sondern an den Zoo) gingen? „Knuddel-Knut’sch“ konnte doch wirklich nicht ernst gemeint sein. Aber zum Glück nahm der Hype um den kleinen Eisbären schnell ab – und Haribo seine Knut’scher schnell wieder aus den Supermarkregalen. Einige Restposten waren aber noch kürzlich gesehen.

WERBUNG

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren: