„Nicht abschreiben“ wird „belohnt“

Ist 'nicht abschreiben' nicht selbstverständlich?Eigentlich war es doch für hunderte von Schülergenerationen ziemlich „selbstverständlich“: Im Rahmen der Einführung der sogenannten „Kopfnoten“ für Schüler auf deren Zeugnissen weist das Elberfelder Wilhelm-Dörpfeld- Gymnasium (WDG) in einem Informationsblatt für die Eltern doch noch einmal explizit darauf hin, dass ihre Sprösslinge bei Arbeiten und Klausuren nicht vom Tischnachbarn abschreiben sollten. Vielmehr: Beim WDG gehört anscheinend diese Eigenschaft inzwischen auch zur Notenfindung der Lehrer im Kopfnoten-Bereich „Arbeitsverhalten: Selbständigkeit“ (siehe Foto).

WERBUNG

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren: