Zu starker Wind auf Küllenhahn?

Vom Sturm oder vielmehr von anderen Kräften so zugerichtet?War es etwa Orkan Kyrill, der für die besondere „Schräglage“ gesorgt hatte? Oder war es doch eher eine menschliche „Tätlichkeit“, die dem Mülleimer am Schwimmsport-Leistungszentrum (SSLZ) auf Küllenhahn einen Knick nach rechts verpasst hatte? Ersteres könnte durchaus möglich sein, liegt Wuppertals Vorzeigebad doch an einem der höchsten Punkte der Stadt. Der Mülleimer hingegen gut geschützt vor Winden hinter Bäumen.

Also wird wohl eher die zweite Möglichkeit zutreffend sein. Zumal dort auch ein Parkplatz vorhanden ist, auf dem reger Betrieb herrscht. Bleibt nur die Frage zu klären, ob das „Unfallopfer“ auch regelmäßig und ohne größere Probleme geleert werden kann. Denn wenn nicht, dann sollte man schnellstens für „Heilung“ sorgen. Wer möchte schließlich einem so stark Verletzten denn durch seinen Müll noch mehr (schwerwiegende) Unannehmlichkeiten bereiten?

Nachtrag (02.10.20007): Einen halben Monat hat es nach unserem Beitrag „nur“ gedauert – jetzt steht der Mülleimer am Schwimmsport-Leistungszentrum endlich wieder gerade da. Auf dass die überaus „stürmischen Winde“ im Küllenhahner Herbst ein wenig harmloser sind, als die im Sommer.

WERBUNG

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren: