Der Plan: Noch’n Gedicht

Heinz-Erhardt-Revue in der Galerie Der PlanAuch Jahrzehnte nach seinem Tod begeistert Heinz Erhardt noch die Massen. Mit seinem Nachkriegs-Wirtschaftswunder-Charme sorgte er seinerzeit für die Rückkehr des Lächelns in die Gesichter der kriegsgebeutelten Deutschen. Und daher sollte man sich in Wuppertal und Umgebung einen kulturellen Geheimtipp in den kommenden Wochen auf keinen Fall entgehen lassen.

Von der “Made” bis hin zum “König Erl”, vom “Chor der Müllarbeiter” bis zu den legendären “Abenteuern des Ritters Fips von Fipsenstein” – ein umfangreiches Programm begegnet den Besuchern der “Heinz-Erhardt-Revue” in der Galerie “Der Plan”. Der in der bergischen Theaterszene bekannte Schauspieler Thorsten Hamer studierte über Jahre hinweg die witzigsten und absurdromantischen Gedichte, Späße und Chansons Erhardts, sowie natürlich auch dessen umfangreiches charakteristisches Gestenspiel.

Heinz Erhardt live gibt es nicht nur am Mittwoch, 05. September 2007, 15 Uhr, bei Kaffee und Kuchen in der Dahler Straße 32 in Wuppertal-Langerfeld zu sehen, sondern darüber hinaus auch am 21. und 22. September sowie am 06. Oktober 2007, jeweils um 20 Uhr. Der Eintritt kostet pro Person 8 Euro, Karten gibt es unter der Rufnummer (0202) 259 25 14.

WERBUNG

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren: