Schnaps-Jubiläum: 1.111 Tage wupperblog

Mal fix in den Kalender geschaut und nachgezählt, es ist wirklich schon so weit. Am heutigen Dienstag, 24. August 2010, können wir auf 1.111 Tage wupperblog zurück schauen. Das ist doch was, oder? Aufgrund dieser lustigen Schnapszahl haben wir dann in diesem Jahr auch mal unseren „richtigen“ Geburtstag am 09. August „unter den Tisch“ fallen lassen, an dem das Blog schon ganze drei Jahre alt wurde. Heimlich still und leise haben wir schon mal vorgefeiert und wollen euch nun teilhaben lassen: Das Jubiläum verbinden wir wieder mit einer kleinen Verlosungsaktion. Nicht nur wir freuen uns über den einen oder anderen Glückwünsch, unsere treuen Leser sollen auch was bekommen. » [weiterlesen]

Flattr: Es ist Zeit für eine erste Abrechung

Der Flattr-Button unter den Beiträgen des wupperblogDass wir als kleines, putziges Stadtblog darüber nicht die großen Einnahmen generieren können, das war uns ja bereits im Vorfeld klar. Aber dennoch hatten wir Anfang Juni 2010 den Flattr-Button unter unseren Beiträgen eingebunden, damit andere Nutzer dieses Social-Micropayment-Systems bei Gefallen eines Textes eine „milde Gabe“ hinterlassen können… Und sechs Mal wurde sogleich davon Gebrauch gemacht. » [weiterlesen]

wupperblog-Inhalte und das Urheberrecht

Das deutsche Urheberrecht ist eigentlich knallhart: All das, wofür man kein Nutzungsrecht besitzt, darf man nicht verwenden, verbreiten oder öffentlich zugänglich machen. Das heißt also, wenn man zum Beispiel einen Blog-Beitrag bebildern möchte, muss man entweder selbst ein Foto knipsen oder sich im Internet auf die Suche begeben nach einem Exemplar, welches durch entsprechende Bestimmungen genutzt werden darf. » [weiterlesen]

Das wupperblog unterstützen mit Flattr

Der Flattr-Button unter den Beiträgen des wupperblogDer eine oder andere mag es vielleicht schon gesehen haben: Unter den Beiträgen des wupperblog hat sich ein bisschen was geändert. Neben der Möglichkeit, seinen Kommentar zu hinterlassen, sind auch einige Bookmark-Buttons hinzugekommen, die bislang nur als Textlink dort standen. Zudem wurde der „Gefällt mir“-Button von Facebook – auch beim wupperguide gut angenommen – integriert. Ebenso neu: der Flattr-Button. » [weiterlesen]

Das wupperblog-Team zeigt Schuh!

Jaycee wünscht sich Schuhe, hier sind sie...Der Jaycee vom Atomlabor will Schuhe sehen. Ganz viele „coole“ Schuhe. Als Dankeschön gibt es dafür dann einen Eintrag in seiner Blogroll, in der wir vom wupperblog aber schon drin stehen. Egal! „Kati und Marcus machen trotzdem mit“, haben wir uns gesagt – und präsentieren nun die Schuhmode des Frühlings 2010 in Wuppertal. Von ausgelatscht bis total trendig, oder so ähnlich. Du hast es halt nicht anders gewollt, Jaycee…

ÖPNV-Report: Immer mehr zu früh dran

Die Wuppertaler Busse kommen immer früherIm Juli 2009 hatte marzl in seinem ÖPNV-Report von einem „historischen“ Tief berichten können. Damals waren mit 46,60 Prozent so wenige Busse zu früh von den Haltestellen abgefahren, wie noch nie zuvor seit Beginn der Zählungen im Januar 2009. Dafür waren 31,50 Prozent pünktlich gestartet, ein Wert, der sich nach einem großen „Tal“ rund um den Fahrplanwechsel der WSW im Juni den Anfangswerten wieder annäherte. » [weiterlesen]

wupperguide-Magazin sorgte für Blog-Stopp

Das wupperguide-Magazin, Ausgabe 09/2009In den letzten Wochen (und man kann auch schon fast sagen Monaten) ist es hier im wupperblog wieder etwas ruhiger geworden. Kaum neue Beiträge seit Juli 2009, das fiel schon einigen auf. Doch wir können alle beruhigen: Wir sind noch da und das wupperblog wird auch nicht sterben. Wir hatten nur ein bisschen wenig Zeit, weil wir uns einem anderen Projekt widmen mussten, um dieses (äußerst erfolgreich) an den Start zu bringen. » [weiterlesen]

Nach Fahrplanwechsel mehr Busse zu früh

Grafik: blog3000.deEin halbes Jahr sammelt marzl vom Blog3000.de bereits stichprobenartig die Abfahrtszeiten von Bussen in Wuppertal. Sein allmonatlicher ÖPNV-Report, an dem sich seit März 2009 auch wir vom wupperblog beteiligen und fleißig Daten notieren, versprach von Anfang an nichts Gutes (wir berichteten mehrfach). Nach einem totalen „Ausreißer“ im Mai 2009 mit nur 15,2 Prozent pünktlichen Fahrten kehrte nun im Juni die „Normalität“ zurück. Fast… » [weiterlesen]

Nächste Seite »