Zwei „Opern“, aber kein Schauspielhaus

Ein bisschen Altwasser für die neue SchwimmoperWährend Oberbürgermeister Peter Jung immer und immer wieder tapfer die geplante Schließung des Wuppertaler Schauspielhauses verteidigt, leistet sich die Stadt wieder eine zweite „Oper“. Neben dem Akustiksaal in Barmen wurde am Donnerstag, 25. März 2010, auch die Schwimmoper nach ihrem rund zwei Jahre langen Sanierungsumbau wiedereröffnet. Und die heißt jetzt wirklich so, wie sie Jahrzehnte lang bereits genannt wurde. » [weiterlesen]

Statt im Freibad auf Küllenhahn…

Logo der Wuppertaler Waterpolo Open 2008…finden die Wuppertaler Waterpolo Open 2008 des SSC Hellas Wuppertal statt. Denn nachdem das Freibad Mirke Ende Juli 2008 nach einem Unwetter für die restliche Saison für den Badebetrieb geschlossen werden musste, da Unmengen von Erde und Geröll in das Schwimmbecken gespült worden waren, mussten sich die Wuppertaler Wasserballer für ihr überaus hochrangig besetztes Turnier eine neue Heimstätte suchen. » [weiterlesen]