Video: „SWR | DASDING“ über „Crossboccia“

Wer hat’s erfunden? Die Wuppertaler waren es! Während überall in der Welt Menschen auf Mauern und Treppengeländer springen oder mitten in der Stadt eine Runde Golf spielen (nicht im Büro, sondern auf der Straße) werfen immer mehr Leute auch kleine mit Granulat gefüllte Stoffbällchen durch die Gegend. Das heißt dann „Crossboccia“ und erobert inzwischen von Wuppertal aus die ganze Welt. So sehr, dass jetzt sogar der SWR mit seiner Sendung „DASDING“ auf die Trendsportart aus dem Bergischen aufmerksam wurde: „Crossboccia ist die 3D-Variante des Boccia oder Boulesports“, erklärt Erfinder Timo Beelow im „DASDING“-Interview in der Schwebebahn-Haltestelle Ohligsmühle kurz und knapp. » [weiterlesen]

Zeitungen können von Place-Blogs lernen

Eine interessante Diskussionsrunde war es, die sich kürzlich beim Social Web Breakfast in Berlin zusammengefunden hatte. Susanne Englmayer und Karl-Heinz Wenzlaff referierten dabei über das – auch gerade aus Wuppertaler Sicht spannende – Thema „Place-Blogs als Alternative zur Lokalzeitung„. Wir wären sehr gerne nach Berlin gefahren, konnten aber aus terminlichen Gründen leider nicht dem Frühstück beiwohnen. » [weiterlesen]

Medienschau: „Red Bull X-Fighters“

Ein riesiges Ereignis war die Show der „Red Bull X-Fighters“ in Wuppertal. Nach Stationen der Serie in Mexico City (Mexiko), Rio de Janeiro (Brasilien), Texas (USA) und Madrid (Spanien) kamen die weltbesten FMX-Fahrer nun ins Bergische Land, bevor am 06. September 2008 in Warschau (Polen) das große Finale der diesjährigen Tour auf dem Programm der „Red Bull X-Fighters“ steht und der inoffizielle Weltmeister ermittelt wird.

Die Jury am meisten überzeugt hat in Wuppertal übrigens der Schweizer Mat Rebeaud, der sich auch Hoffnungen auf den Titel machen kann. Das Mega-Event im Steinbruch Oetelshofen stieß dabei » [weiterlesen]

Die WZ wandelt auf BILD-Spuren…

Irgendwie mag man inzwischen den traurigen Eindruck gewinnen, dass sich die Westdeutsche Zeitung (WZ) mit ihrer Wuppertaler Lokalredaktion immer mehr an anderen Zeitungen orientiert. Nicht nur, dass sie zum Beispiel unendlich lange Foto-Galerien auf ihrer Homepage einrichtet, um möglichst viele Klicks zu erreichen. Nein, nun werden auch in allerbester „BILD“-Manier auch Anonymisierungen richtig „in den Sand gesetzt“. » [weiterlesen]

Wuppertaler bloggen auch Videos

Screenshot: am-kalkofen.deGleich zwei neue Blogs haben sich in den letzten Tagen und Wochen in Wuppertal etabliert. Zum einen hat Lars vom MoehBlog den vorallem überregional informierenden Videozeiger geschaffen, in dem sehenswerte und lustige Videos begutachtet werden können. So mancher kleiner „Star“ wird dort ebenfalls groß rauskommen. Aber auch im Tal gibt es nun einen weiteren Blog, der aus der eigenen Nachbarschaft berichtet. » [weiterlesen]

Webnews will brennende Häuser sehen

Alles fing damit an, dass die „BILD“ sogenannte „Leserreporter“ suchte, die Stars, Unfälle und angeblich berichtenswerte Situationen im Bilde festhalten sollten und dafür sogar noch 500 Euro „Honorar“ bekamen. Eine ähnliche Aktion ruft nun auch das Internet-Portal „Webnews.de“ ins Leben. In einer Pressemitteilung titelt man ganz stolz „Bürgerjournalismus startet in Deutschland unter www.webnews.de » [weiterlesen]