Wieviel sind Unterschriften wert?

Es war eigentlich nicht anders zu erwarten: „Es gibt erhebliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit des Bürgerbegehrens, allein wegen der aufgezeigten Finanzierungsmöglichkeiten“, wird der Fraktionsvorsitzende der Wuppertaler CDU im Rat der Stadt, Berhard Simon, in der Westdeutschen Zeitung zitiert. Kaum hat die Elterninitiative der Hauptschule Cronenberg statt geforderter 11.000 nun sogar 14.332 Unterschriften gegen die Schließung der Bildungseinrichtung an der Berghauser Straße gesammelt, kommt harter Widerstand. Erst lässt man Eltern, Lehrer, Schüler und Unterstützer sechs Wochen lang schuften, um anschließend als ersten Kommentar dazu lapidar das Bürgerbegehren der » [weiterlesen]

Hauptschüler auf der Zielgeraden

Die Schüler der Hauptschule CronenbergBis zum Dienstag, 29. Juli 2008, haben die Schüler, Eltern und Lehrer der Hauptschule Cronenberg noch Zeit, Unterschriften für ein Bürgerbegehren zum Erhalt ihrer Bildungseinrichtung zu sammeln. Bis dahin läuft nämlich die Frist, in der sich 11.000 Wuppertaler für die Hauptschule an der Berghauser Straße ausgesprochen haben müssen. Schriftlich, mit ihrer Unterschrift. Doch die Zeit läuft langsam unaufhaltsam davon… » [weiterlesen]

Hauptschule: Ab in die „heiße Phase“

Schüler der Hauptschule Cronenberg vor dem Barmer RathausFür die Schüler, Lehrer und Eltern der Hauptschule an der Berghauser Straße im Stadtteil Cronenberg hat der Kampf nun richtig begonnen. Bis Anfang August müssen mindestens 11.000 gültige Unterschriften gesammelt werden, um mit einem Bürgerbegehren die Schließung der Bildungseinrichtung im Rahmen des städtischen Schulentwicklungsplanes zu stoppen. Keine leichte Aufgabe – aber so einfach gibt man nicht auf… » [weiterlesen]