Eigentlich nichts Neues im Fall Talea

Wochenlang hatten Polizei und Staatsanwaltschaft geschwiegen, nur die grundlegenden Informationen über den Fall herausgegeben. Der Tod der kleinen Talea hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt, die 5-Jährige war bei ihrer Pflegemutter Kaja G. gewaltsam zu Tode gekommen.

Nachdem die leiblichen Eltern auch im Jugendhilfeausschuss für Aufsehen gesorgt hatten, folgte am Freitag, 25. April 2008, dann die lange erwartete Stellungnahme von Polizei und Staatsanwaltschaft zu dem Fall. Doch eigentlich kam hierbei kaum etwas neues dabei » [weiterlesen]

Bild.de hat eine „lange Leitung“

Dass die Bild-Zeitung gerne mal Tatsachen ein bisschen verdreht und auch mal sensationsgieriger über manche Nachrichten berichtet dürfte weithin bekannt sein. Im Fall der verstorbenen 5-jährigen Talea aus Wuppertal, die angeblich an Misshandlungen durch die Pflegemutter gestorben sein soll, scheint die Redaktion von Bild.de jedoch eine ziemlich „lange Leitung“ zu haben.

Denn nachdem bereits zahlreiche regionale und auch überregionale Medien ausgiebig darüber berichteten, dass das Jugendamt eine Falldokumentation veröffentlicht habe, in der die » [weiterlesen]