Schwimmbäder: Mal Papier, mal Coins…

Gleiche Technik, aber Eintritt immer nur mit speziellen CoinsWirtschaftskrise hin, Rezession her: Bei der momentanen Finanzlage wird auch in Wuppertal an allen Ecken und Enden gekürzt und gespart. So auch in vielen städtischen Schwimmbädern: Statt dass ein Mitarbeiter an der Kasse sitzt und berät oder die Eintrittskarten verkauft, steht ein Automat zur Selbstbedienung bereit. Beim Blindentarif redet der Automat mit einem, aber sonst ist alles unpersönlich. Aber darum soll es hier nicht gehen… » [weiterlesen]

Volles Haus beim 24-Stunden-Schwimmen

3.508.350 Meter in 24 Stunden geschwommenMehr Teilnehmer, mehr geschwommene Kilometer – die fleißigen Organisatoren des 24-Stunden-Schwimmen können mit der Ausgabe 2009 durchaus zufrieden sein. 1.314 Sportler legten insgesamt 3.508.350 Meter zurück: Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann. Denn nachdem die Zahl der Teilnehmer im November 2007 deutlich zurückgegangen war, die Schwimmer aber „aktiver“ waren, ging es heuer in beiden „Kategorien“ nach oben. » [weiterlesen]

Sportler zeigten wieder ihr Können

Der Tag des Sports begeisterte auf KüllenhahnBesser als im vergangenen Jahr sah es 2008 beim „Tag des Sports“ am Sportzentrum auf Küllenhahn aus. Nicht etwa, dass die Sportler besser geworden sind. Nein, die präsentierten ihr Können wie immer grandios einem breiten Publikum. Allerdings hatte der Wettergott ein Einsehen: Nach Regen 2007 folgte im Jahr 2008 spätsommerlicher Sonnenschein. Beste Voraussetzungen also für eine große Sport-Party… » [weiterlesen]

Statt im Freibad auf Küllenhahn…

Logo der Wuppertaler Waterpolo Open 2008…finden die Wuppertaler Waterpolo Open 2008 des SSC Hellas Wuppertal statt. Denn nachdem das Freibad Mirke Ende Juli 2008 nach einem Unwetter für die restliche Saison für den Badebetrieb geschlossen werden musste, da Unmengen von Erde und Geröll in das Schwimmbecken gespült worden waren, mussten sich die Wuppertaler Wasserballer für ihr überaus hochrangig besetztes Turnier eine neue Heimstätte suchen. » [weiterlesen]

3.186 km in 24 Stunden geschwommen

24h-Schwimmen im Schwimmsport-LeistungszentrumEndlich sind nun die Ergebnisse des Wuppertaler 24h-Schwimmen 2007 im Schwimmsport-Leistungszentrum auf Küllenhahn ausgewertet – und können sich auch wirklich sehen lassen. Denn während im Jahr zuvor 1.433 Schwimmer rund 3.140.000 Meter zurücklegten, waren die „nur“ 1.232 Wasserratten heuer erfolgreicher. Insgesamt 3.186.250 Meter waren letztlich von den Veranstaltern auf den Teilnehmerkarten » [weiterlesen]

Zu starker Wind auf Küllenhahn?

Vom Sturm oder vielmehr von anderen Kräften so zugerichtet?War es etwa Orkan Kyrill, der für die besondere „Schräglage“ gesorgt hatte? Oder war es doch eher eine menschliche „Tätlichkeit“, die dem Mülleimer am Schwimmsport-Leistungszentrum (SSLZ) auf Küllenhahn einen Knick nach rechts verpasst hatte? Ersteres könnte durchaus möglich sein, liegt Wuppertals Vorzeigebad doch an einem der höchsten Punkte der Stadt. Der Mülleimer hingegen gut geschützt vor Winden hinter Bäumen. » [weiterlesen]

So ein bisschen Regen…

Tag des Sports am Schwimmsport-Leistungszentrum…kann doch einen echten Sportler nicht erschüttern. Das dachten sich auch die Teilnehmer des „Tag des Sports“ am Sonntag, 02. September 2007 am Schwimmsport-Leistungszentrum (SSLZ) auf Küllenhahn. Denn trotz zwischen- zeitlicher Regenschauer lief das Show-Programm unbeirrt weiter. Ob Judo, Cheerleading, Dju-Su oder andere Sportarten – das kühle Nass von oben konnte nicht stören. Vielmehr herrschte » [weiterlesen]