Ein Rauchmelder kommuniziert immer

Ein Rauchmelder nach der BatterieentnahmeJa, haben wir den nun fast schon amerikanische Verhältnisse in „good old Germany“? Völlig übermüdet möchte man am nächsten Morgen (man verlässt doch nachts nicht freiwillig sein Bett und klettert unter die Decke!) seinen Rauchmelder, um die Batterie zu wechseln. Die ganze Nacht über hat das Ding nervige kurze Piepgeräusche von sich gegeben, um auf den „Notstand“ der mangelnden Energiezufuhr » [weiterlesen]

Kinder, Rauchmelder – oder gar beides?

Dass Rauchmelder Leben retten können, dürfte inzwischen hinlänglich bekannt sein. Eigentlich sollte in jedem Raum einer Wohnung oder eines Hauses ein Rauchmelder angebracht sein, um besonders in der Nacht im Falle von giftigen Dämpfen rechtzeitig gewarnt zu werden. Da aber noch nicht viele Wuppertaler Rauchmelder besitzen, hat sich die Feuerwehr zusammen mit dem Familienclub Wuppertal sowie einigen lokalen Sponsoren eine Aktion einfallen lassen, bei der Neugeborene im Tal einen Rauchmelder geschenkt bekommen. „Neben den üblichen Unterlagen erhalten die Eltern zur Geburt des Kindes ein Anschreiben des Oberbürgermeisters Peter Jung und einen Gutschein » [weiterlesen]