Online-Wahlkampf sollte gut vorbereitet sein

Dass das Internet im Hinblick auf den Wahlkampf immer wichtiger wird, das stellen selbst die Wuppertaler Parteien langsam fest. Während der OB-Kandidat der SPD als erster eine aufs World- Wide-Web abgestimmte Kampagne gestartet hat und Amtsinhaber Peter Jung genauso wie Grünen-Kandidat Lorenz Bahr mit einer eigenen Homepage und Facebook-Seite aufwartet, schauen die Wuppertaler auch gerne online nach Infos. » [weiterlesen]

Wuppertal wehrt sich in Düsseldorf

Wuppertaler wollen in Düsseldorf demonstrierenEnde Dezember 2008 hat das Land NRW Städtebaufördermittel für die integrierte Stadtteilentwicklung im Tal gekürzt. In den betroffenen Quartieren (von Oberbarmen über Unterbarmen, den Ostersbaum, die Nordstadt und den Arrenberg) sind über 75.000 Menschen von diesen Streichungen betroffen. Insgesamt fehlen jetzt etwas mehr als zwei Millionen Euro. Diese Kürzungen betreffen besonders die ärmeren Quartiere. » [weiterlesen]