Ein Tag ohne Handy (im verschneiten Tal)

Ich habe es getan! Ich habe einen ganzen (Arbeits-)Tag ohne Handy verbracht. Von Marcel wurde ich via Twitter für „verrückt“ gehalten – nicht ob der Abstinenz vom Mobiltelefon, vielmehr aufgrund des angesagten (und eingetretenen) Schneefalls. Recht hat er! Einfach ist es nicht. Besonders, wenn man auf die Hinweise zu den Straßenverhältnissen auf den Höhenlagen Wuppertals angewiesen ist. Sind die Straßen schon weiß? Fahren noch alle Busse? Wo gibt es Staus? Über all das bekommt man via Twitter oder über die Homepage der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) die notwendigen Informationen. Oder man kann jemanden anrufen. Wenn man ein Handy unterwegs dabei hat… » [weiterlesen]

WSW versagen im Service für den Kunden

Die Umsetzung der WSW-Mobilseiten ist nicht optimalDie Welt wird immer mobiler. Dank iPhone und anderen Smartphones rufen immer mehr Menschen auch von unterwegs Internetinhalte ab. Gut, wenn Unternehmen oder Diensteanbieter dann auch eine für das Handy angepasste Homepage bereit halten. Einen solchen Service wollen auch die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) ihren Kunden bieten. Doch das geht an der Bromberger Straße gründlich in die Hose. » [weiterlesen]

Die kleine Mahlzeit für Zwischendurch…

…zu finden ist gar nicht so einfach. Früher gab es ein Fastfood-Restuarant in Barmen, eines in Elberfeld und das war es. Heutzutage sind an allen Ecken irgendwelche Schnellimbiss-Läden zu finden. Wer da nicht gerade den Currywurst-Test des wupperblog verfolgt, verliert schnell mal den Überblick. Aber nun ist Abhilfe da: Der sogenannte foodfindr zeigt, wo man von wem etwas zu Essen bekommen kann. » [weiterlesen]

Das Handy in die Wupper werfen?

Cronenberg-, TV- und Olympia-Blogger Mmarzl hat ein neues Handy. Das erzählt er zumindest in seinem Blog. Die Wahl ist bei seiner Vertragsverlängerung anscheinend auf das Sony Ericsson K800i gefallen. „Es ist auf jeden Fall tausendmal benutzerfreundlicher als mein altes Motorola, etwa auf Ebene von Nokia“, fällt marzls erstes Resümee aus.

Sony Ericsson? Da war doch noch was… Stimmt, ein Blick auf die Internet-Seite zum Handy erinnert mich wieder daran. Das waren doch die, die kein Deutsch können – zumindest kein richtiges. Neben all den Informationen zu dem Mobiltelefon fällt nämlich » [weiterlesen]

Von Hupkonzerten und Kaffee-Plörre

Da kann man schonmal froh sein, wenn man nicht im „Krisengebiet“ wohnt, sondern ein bisschen außerhalb. Während auf der Talachse nach dem EM-Vorrundensieg der türkischen Nationalmannschaft über die Tschechen und dem damit in wahrlich letzter Sekunde klargemachten Erreichen des Viertelfinals tausende Landsleute feierten und den anderen Mitbürgern durch Hupkonzerte die Nachruhe raubten, konnte man in Ronsdorf im Verlauf der gesamten Nacht nur insgesamt fünf mit Warnsignal durch die Straßen fahrende Wagen zählen. Was lernen wir daraus? In Ronsdorf ist tote Hose, das wahre Leben spielt sich eindeutig im Tal ab. Und: Türken feiern wenigstens Siege, keine » [weiterlesen]

Drei Wochen (EM-)Ausnahmezustand

Bunt geht es zu im StraßenverkehrÄußerst bunt geht es derzeit wieder zu im Wuppertaler Straßenverkehr. Wie schon vor zwei Jahren im WM-Sommer 2006 schmücken auch heuer wieder zahlreiche bunte Stofffetzen die Autos. Mal komplett in schwarz-rot-gold, mal im Wechsel mit türkischen, polnischen oder griechischen Flaggen. Und wer seine Verbundenheit mit Jogis Jungs ganz und gar zum Ausdruck bringen möchte, der klebt auch noch zahlreiche Aufkleber auf den Kofferraum, auf die Seitentüren oder die Motorhaube. Wirklich wahr… » [weiterlesen]

Kryptische Zeichen beim wupperguide?

Kryptische Zeichen beim wupperguide?In zahlreiche fragende Gesichter blickte in den letzten Tagen das Team unserer Partnerseite wupperguide.de. Denn auf der Startseite des Projekts war unter der Überschrift „Neues über den wupperguide“ das nebenstehende Symbol abgebildet. „Was ist denn das?“, lautete die wohl am meisten gestellte Nachfrage an das Team. Ein neues Logo? Ein Platzhalter? Moderne Kunst? – Nein! Viel einfacher: Es ist ein sogenannter QR-Code. » [weiterlesen]

Blogger können LG Viewty gewinnen

Nachdem man im Herbst 2007 bereits einen iPod touch verlost hatte, startete das Blog-Projekt stereopoly.de Anfang April 2008 eine weitere Aktion. Noch bis zum 26. April 2008 gibt es ein LG Viewty zu gewinnen.

Der Grund: stereopoly.de kann auf über 1.000 Beiträge zurückblicken. Eine stolze Zahl. Teilnehmen kann am neuerlichen Gewinnspiel wieder jeder, der einen eigenen Blog besitzt. Einfach einen Beitrag über die stereopoly.de-Aktion schreiben, einen Trackback setzen und schon ist man im großen Pott mit dabei. Bei der iPod-Verlosung hatten sich im November 2007 mehr als 300 Blogger beteiligt. Neben » [weiterlesen]

Nächste Seite »