Zum 7. Mal Benefizkonzert in Cronenberg

Sascha Gutzeit ist bei Cronenberg hilft 2011 mit dabeiEine beliebte Tradition ist es geworden, was am Samstag, 22. Januar 2011, wieder in der Alten Schmiede der Firma Knipex in Cronenberg stattfindet. Dort steigt nämlich ab 17.30 Uhr das nunmehr siebte Benefizkonzert „Cronenberg hilft“ – und namhafte Gäste haben bereits ihr Kommen angesagt. Auf der Bühne werden unter anderem Sascha Gutzeit (Foto), Ulrich Rasch, Christoph Iacono und die CFG Big Band mit von der Partie sein. » [weiterlesen]

Currywurst-Test (10): RSC Cronenberg

Die Currywurst beim RSC CronenbergKeine Pommesbude im Tal und keinen Gourmet-Imbiss haben wir uns vom wupperblog für unseren nunmehr bereits zehnten Currywurst-Test ausgesucht. Im Rahmen des Europapokal-Spiels der Rollhockey-Herren des RSC Cronenberg gegen den französischen Vertreter US Coutras gab es in der altehrwürdigen Alfred-Henckels-Halle neben Glühwein auch „Scharfes vom Grill“ – und da haben wir natürlich sofort zugeschlagen. » [weiterlesen]

Derby für RSC-Löwen, Saisonstart für Cats

In der Saison 2009/10 konnte der RSC gegen Remscheid jubelnTrotz spätherbstlicher Temperaturen wird es am Samstag, 06. November 2010, in der Ringstraße in Cronenberg durchaus sehr heiß her gehen. Denn ab 15.30 Uhr steht in der dortigen Alfred-Henckels-Halle das bergische Derby in der Rollhockey-Bundesliga der Herren zwischen dem heimischen RSC und der IGR Remscheid auf dem Programm. Dritter (Cronenberg) gegen Vierter (Remscheid) heißt es dann – spannend wird’s! » [weiterlesen]

Das deutsche Nationalteam unterstützen

Die Rollhockey-Nationalmannschaft weiß zu begeisternEin Leckerbissen für alle Sportfans gibt es derzeit in Wuppertal zu bestaunen: Zum zweiten Mal wird in der Elberfelder Uni-Halle nämlich wieder eine Rollhockey-Europameisterschaft ausgerichtet. Die deutsche Nationalmannschaft von Trainer Sven Steup (RSC Cronenberg) startete im Eröffnungsspiel mit einem 6:3-Erfolg gegen England ins Turnier – und muss am Dienstagabend, 07. September 2010, gegen Italien nachlegen. » [weiterlesen]

Werbung wirkt, auch in einer Demokratie

Man muss als Zeitung (oder als Online-Medium) nicht die Meinung seiner Werbekunden teilen. Man kann es, man sollte sie aber auch kritisch hinterfragen. Immer. Rückschlüsse lassen sich für den Leser meist nicht daraus ziehen, ob ein Medium einer gewissen Meinung ist, nur weil es Anzeigen mit entsprechenden Aussagen veröffentlicht. Denn für die Meinungsbildung kann die redaktionelle Berichterstattung herangezogen werden, die Werbung trägt ausschließlich zur Finanzierung des Mediums bei. So sollte es in Redaktionen und Verlagshäusern gehandhabt werden. Und wird es meist auch. Zwischen dem redaktionellen Teil und dem Anzeigenteil besteht keinerlei Verbindung. » [weiterlesen]

Fast identischer Artikel und falsche Uhrzeit

Die Wuppertaler Redaktion der Westdeutschen Zeitung (WZ) taugt langsam zur unendlichen Geschichte hier im wupperblog. Schon oft haben wir über Recherchemängel, unüberlegte Überschriften, Flüchtigkeitsfehler, handwerkliche Mängel und vieles andere mehr berichtet. Und heute soll nun wieder ein weiteres Kapitel hinzu kommen. Und zwar eines, das in Kombination die Schnelligkeit der Online-Redaktion sowie die unnachahmliche Quellensuche der einzelnen Mitarbeiter mit einander verbindet. Denn es scheint inzwischen in Mode zu kommen, aus anderen Quellen einfach Inhalte zu übernehmen, das ein bisschen aufzuhübschen und dann mit falschem Datum online zu stellen. » [weiterlesen]

Die RSC-Löwen bitten um Unterstützung

Die RSC-Löwen wollen auch im Meisterschaftsfinale jubeln könnenEine einzigartige Chance hat der RSC Cronenberg in dieser Saison. Nachdem die Rollhockey-Damen das Double aus Meisterschaft und Pokal ungeschlagen perfekt machen konnten, gewannen auch die Herren am Pfingstwochenende den DRIV-Pokal. Durch Siege über Germania Herringen im Halbfinale stehen sie nun auch in den Endspielen um die Deutsche Meisterschaft. Gegner dort ist der amtierende Titelträger ERG Iserlohn. » [weiterlesen]

RSC: Europapokal vor (fast) leeren Rängen

Viel zu feiern haben derzeit die RSC-Cats mit ihren FansWenn der Wuppertaler SV Borussia gegen Manchester United spielen würde oder vielleicht auch gegen Paris St. Germain (obwohl derzeit – ebenso wie der WSV – nicht ganz so erfolgreich), das Stadion am Zoo würde aus allen Nähten platzen. Eben so wie damals, als die Bayern zu Gast waren. Aber die Rot-Blauen kicken „nur“ (noch) in der dritten Liga, als Gäste kommen immerhin Osnabrück, Offenbach oder Heidenheim. » [weiterlesen]

Nächste Seite »