DRK sucht dringend Blutspender

Die Situation beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) nimmt derzeit fast schon dramatische Züge an. Wie der DRK-Blutspendedienst West in einer Pressemitteilung berichtet, haben im Januar 2008 zwar fast 95.000 Personen Blut gespendet, dies sei durch die frühen Karnevalstage allerdings nicht genug gewesen. „In Nordrhein-Westfalen engagieren sich 2,4 bis 3 Prozent der Bevölkerung als Blutspender beim DRK. Rein » [weiterlesen]