Twittagessen mit Glühwein und Mandeln

Glühwein, Handys und interessante GesprächeWeihnachtsmärkte scheinen ein besonders guter Anlass zu sein, sich über das Internet zu verabreden. Vor nunmehr schon zwei langen Jahren gab es ein erstes (und recht spontanes) Bloggertreffen am Lions-Stand in Elberfeld. Das nunmehr schon dritte Twittagessen in Wuppertal fand schließlich am Montagabend, 20. Dezember 2010, in der Budenwelt am Johannes-Rau-Platz vor dem Rathaus in Barmen statt.

Neben zahlreichen „altbekannten“ Gesichtern konnten auch einige Neulinge bei einem Becher Glühwein und von @cronhill gesponsorten gebrannten Mandeln am Fuße der großen Tanne in der Fußgängerzone begrüßt werden. Auch das Themenspektrum der Unterhaltungen war außerordentlich bunt gemischt: Bei politischen und lukullischen Diskussionen bis hin zum Klatsch und Tratsch aus dem Freundes- und Uni-Bekanntenkreis ging der Gesprächsstoff nie aus.


Video von @polakueche

So wurden etwa eifrig Touren für Heiligabend geplant, bei welchen Twitterern es das beste Abendessen gibt und wann man zu welchem Gang wo erscheinen möge. @joe_leads und @cronhill verabredeten sich darüber hinaus zum gemeinsamen Schweine schlachten im Januar 2011, während mit der erstmals bei einem Twittertreffen anwesenden @Lady_Mirjam und dem fast schon „alten Hasen“ @dasniveau ein (zumindest fototechnisch am häufigsten an diesem Abend im Bilde festgehaltenes) neues Traumpaar gefunden wurde…

Nachdem sich die jüngeren Semester bereits etwas früher verabschiedet hatten, ging es dann auch für den bis zum letzten Tropfen Glühwein gebliebenen „harten Kern“ gegen halb neun wieder gen Heimat. Schließlich hatte so mancher Twitterer trotz Wärmung von Innen außen ein wenig gelitten. Dafür versprach aber Mit-Organisator @cronhill für das nächste Twittagessen Abhilfe! Daraufhin folgten sogleich noch erste Wünsche via Twitter. Und das persönliche Kennenlernen der anderen Wuppertaler Twitterer sorgte schließlich sogar für das Geloben so mancher Besserung – wenn das mal kein Erfolg war. Bleibt zu hoffen, dass keiner ob der überaus eisigen Temperaturen in Barmen das bevorstehende Weihnachtsfest im Bett verbringen muss…

WERBUNG

Kommentare

      CeKaDo
      28.12.2010, 15.28 Uhr

      Na dann will ich ja wohl mal stark hoffen, dass ich als nachbarstädtlicher Blogger und Twitterer beim nächsten Treffen informiert werde, bevor es stattfindet.

      Schließlich muss man doch die diplomatischen Beziehungen zwischen Schwelm und Wuppertal, sowie dem Westfalen und dem Rheinland als Grenzgänger pflegen. 😉

      Ich mag solche Treffen.

      Marcus Müller
      29.12.2010, 11.52 Uhr

      Das sollte nicht das Problem sein, beim nächsten Mal könnte es ja auch einen kleinen Schubser geben. Oder aber man verfolgt aufmerksam @wupperblog bei twitter… 😉

Diesen Beitrag kommentieren: