Elberfeld feiert: e400 am Freitag (03.09.)

Das Stadtfest e400 wirft seine Schatten vorausMit einem wahren Feier-Marathon begeht der Wuppertaler Stadtteil Elberfeld vom 03. bis zum 05. September 2010 das Jubiläum der Verleihung der Stadtrechte vor 400 Jahren. Drei Tage lang wird es zwischen dem Neumarkt und dem Deweerth’schen Garten jede Menge Unterhaltung, Musik und Kulinaria geben. Das wupperblog wird die Bühnen und einzelne Programmpunkte in einer dreiteiligen Serie im Detail vorstellen. » [weiterlesen]

Werbung wirkt, auch in einer Demokratie

Man muss als Zeitung (oder als Online-Medium) nicht die Meinung seiner Werbekunden teilen. Man kann es, man sollte sie aber auch kritisch hinterfragen. Immer. Rückschlüsse lassen sich für den Leser meist nicht daraus ziehen, ob ein Medium einer gewissen Meinung ist, nur weil es Anzeigen mit entsprechenden Aussagen veröffentlicht. Denn für die Meinungsbildung kann die redaktionelle Berichterstattung herangezogen werden, die Werbung trägt ausschließlich zur Finanzierung des Mediums bei. So sollte es in Redaktionen und Verlagshäusern gehandhabt werden. Und wird es meist auch. Zwischen dem redaktionellen Teil und dem Anzeigenteil besteht keinerlei Verbindung. » [weiterlesen]

Currywurst-Test (9): FrittenStar

Die Currywurst von FrittenStarPünktlich zu unserem kleinen Jubiläum haben wir uns vom wupperblog wieder eine Currywurst gegönnt. Oder besser gesagt: Wir haben eine weitere Currywurst unserem Test unterzogen. Denn von „gönnen“ kann eigentlich keine Rede sein, was wir bei FrittenStar am Rande des Elberfelder Neumarkts vorgesetzt bekommen haben. Aber was will man für den Preis mitten in der belebten Innenstadt auch anderes erwarten. » [weiterlesen]

Schnaps-Jubiläum: 1.111 Tage wupperblog

Mal fix in den Kalender geschaut und nachgezählt, es ist wirklich schon so weit. Am heutigen Dienstag, 24. August 2010, können wir auf 1.111 Tage wupperblog zurück schauen. Das ist doch was, oder? Aufgrund dieser lustigen Schnapszahl haben wir dann in diesem Jahr auch mal unseren „richtigen“ Geburtstag am 09. August „unter den Tisch“ fallen lassen, an dem das Blog schon ganze drei Jahre alt wurde. Heimlich still und leise haben wir schon mal vorgefeiert und wollen euch nun teilhaben lassen: Das Jubiläum verbinden wir wieder mit einer kleinen Verlosungsaktion. Nicht nur wir freuen uns über den einen oder anderen Glückwünsch, unsere treuen Leser sollen auch was bekommen. » [weiterlesen]

Mit der Bahn fahren, wenn keine Bahn fährt

Screenshot: www.wupperguide.de„Remscheid nach Wuppertal – Mit dem Sparpreis der Bahn reisen Sie ab 29 Euro nach Wuppertal. bahn.de/Wuppertal“ – so war es in den vergangenen Tagen und Wochen auf zahlreichen Webseiten zu lesen, die Werbeanzeigen von Google AdSense einbinden (siehe Screenshot rechts). Manchmal gehen solche Kampagnen allerdings auch nach hinten los. Wenn der Nutzer im falschen Ort wohnt oder der Service nicht angeboten wird. » [weiterlesen]

Fast identischer Artikel und falsche Uhrzeit

Die Wuppertaler Redaktion der Westdeutschen Zeitung (WZ) taugt langsam zur unendlichen Geschichte hier im wupperblog. Schon oft haben wir über Recherchemängel, unüberlegte Überschriften, Flüchtigkeitsfehler, handwerkliche Mängel und vieles andere mehr berichtet. Und heute soll nun wieder ein weiteres Kapitel hinzu kommen. Und zwar eines, das in Kombination die Schnelligkeit der Online-Redaktion sowie die unnachahmliche Quellensuche der einzelnen Mitarbeiter mit einander verbindet. Denn es scheint inzwischen in Mode zu kommen, aus anderen Quellen einfach Inhalte zu übernehmen, das ein bisschen aufzuhübschen und dann mit falschem Datum online zu stellen. » [weiterlesen]

Wieder Notizen aus dem Stadtteil Ronsdorf

Screenshot: ronsdorf.netGut Ding will Weile haben. So könnte man doch das Projekt RONSDORF.NET beschreiben. Es war ja schon einmal da. Und es war sogar einmal wieder zurück gekommen. Doch nun soll jedoch die Wiederkunft langfristiger Dauer sein. RONSDORF.NET ist auf jeden Fall wieder da – und berichtet ab sofort wieder über „Neuigkeiten, Impressionen und Gedanken aus Wuppertal-Ronsdorf“, wie es in der Unterzeile des Logos treffend heißt. » [weiterlesen]

Angst schüren vor unbekanntem Street View

Wenn die Wuppertaler Redaktion der Westdeutsche Zeitung (WZ) eines besonders gut kann, dann ist das: auf fahrende Züge aufspringen. Wenn im Sommerloch der Streit um die Veröffentlichung von Häusern und Bauwerken in Google Street View hochgebauscht wird, dann ist die WZ natürlich sofort mit dabei. Die Stadt schickt ja frei Haus entsprechende Pressemitteilungen. Umschreiben, ins Netz, fertig. » [weiterlesen]

Nächste Seite »