NRW-Tag: Was ist los in Elberfeld?

Vorgeschmack auf die Extremarena im Rahmen des NRW-TagesMit diversen Highlights beginnt der NRW-Tag im Wuppertaler Stadtteil Elberfeld am Freitag, 29. August 2008. Nicht nur, dass das Landeskabinett um Ministerpräsident Dr. Jürgen Rüttgers in der Historischen Stadthalle tagt, dort findet um 20 Uhr auch die große Nordrhein-Westfalen-Gala, das „Konzert unter Sternen“, mit dem Sinfonieorchester Wuppertal, zu dem hunderte ehrenamtliche Gäste aus dem Tal geladen sind.

Zuvor wird dort aber noch der „Staffelstab“ des NRW-Tages aus Paderborn überreicht, bevor es dann richtig losgeht. Im ehemaligen ELBA-Gebäude an der Moritzstraße findet von Freitag bis Sonntag wohl die größte Kunst-Veranstaltung im Tal statt: Das „Kunst Cluster Wuppertal“ mit über 200 Künstlern aus mehr als 20 Ländern und vier Kontinenten. Kultur gibt es aber auch im gesamten Luisenviertel: Vom Künstler bis zum Stelzenläufer ist dort fast jeder anzutreffen, der etwas mut Kunst oder Kultur zu tun hat. In der „Viertelbar“ werden in einer „FilmAllee“ Klassiker und kurze Filme über und mit Wuppertal gezeigt. Am Samstag und Sonntag verwandelt sich die Luisenstraße zudem in „Das längste Musik-Straßen-Café in NRW im Global Village“. Der Ölberger Kunst- und Kulturmarkt wird zahlreiche Kunstliebhaber rund um die Sophienkirche anziehen, dort findet am Sonntagabend um 19 Uhr auch ein Konzert des Wuppertaler Improvisationsorchesters statt.

Auf der Bühne der Deutschen Bank am Laurentiusplatz wird es am Freitagabend, 29. August 2008, hingegen so richtig jazzig. Das Bundesjazzorchester (BuJazzO) ist dort ab 20 Uhr zu Gast und wird mit den Wuppertaler Musikern Brenda Boykin, Arkady Shilkloper, Hans Reichel, Wolfgang Schmidtke und Hendrik Freischlader verstärkt. Einen Abend später findet dort dann die Wiederholung des „Konzerts unter Sternen“ aus der Stadthalle vom Freitag statt. Zuvor zeigen allerdings noch zahlreiche weitere Big Bands und Orchester ihr Können. Am Sonntag werden dann unter anderem das Wupper Musik Corps, das Westfälische Jugendkammerorchester sowie das LandesAuswahlOrchester und die Junge Bläserphilharmonie NRW auftreten. Den Abschluss auf dem Laurentiusplatz wird der Stummfilm „The Circus“ von Charlie Chaplin sein, der von Sinfonieorchester Wuppertal live begleitet wird.

Zum 6. Unternehmerkongress laden die Wirtschaftsjunioren Wuppertal am Freitag ab 14 Uhr in die Glashalle der Stadtsparkasse am Islandufer ein. Dort ist am Samstag und Sonntag auch eine Ausstellung über den Airbus A380 zu Gast, bei der auch Originalteile bestaunt werden können. Von der 19. Etage des Sparkassenturmes ist zudem ein Blick über das Tal möglich, wo es auch wissenschaftlich zugeht: Auf dem Von-der-Heydt-Platz kann man am Wochenende auch „Spiztenmedizin-Wuppertal live erleben“, am Willy-Brandt-Platz gibt es „Wissenschaft zum Anfassen“. Zum Tag der Forschung kommt die Bergische Universität wieder in die Stadt. Und zwar in die Kirche in der City sowie in die City-Arkaden.

Während der Radiosender WDR5 vom Kasinokreisel live überträgt, 21 Migrantenvereine auf dem Kirchplatz zum 3. Wuppertaler Integrationstag aufrufen und die Läden zum Verkaufsoffenen Sonntag laden, wird es in Elberfeld auch sportlich: In der Sporthalle Gathe findet ein Fußballturnier mit 16 Mannschaften für Menschen mit geistiger Behinderung statt. Spektakulär geht es zudem am Parkplatz Ohligsmühle zu: Dort wird die EXTREM-Arena aufgebaut, die mit Basketball bei Nacht, einem exklusiven Motorrad-Trial-Wettbewerb (Foto) mit zahlreichen Stunts, der größten Arbeitsbühne Deutschlands und atemberaubenden BMX-Wettbewerben aufwartet. Ein Vorbeischauen lohnt sich allemal!

Mit Bildmaterial von Christian Schulze.

WERBUNG

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren: