Fotografische Streifzüge des wupperklickr

Fotografische Streifzüge von Steffen BrühneDass Wuppertal einige schöne Ecken bereit hält, dürfte hinlänglich bekannt sein. Dass es hier aber auch einige „graue“ Ecken gibt, darauf wird ab und zu mal von dem einen oder anderen Blogger hingewiesen. Dass hinter dem Wuppertal allerdings ein riesiges – öffentliches und verstecktes – Potential steckt, das zeigt der wupperklickr ab dem 08. Mai 2008 bei seiner Ausstellung in der Zentralbibilothek im Stadtteil Elberfeld.

Schon seit 1966 streift Steffen Brühne mit der Kamera durch Wuppertaler Stadtviertel auf der Suche nach Bildern. Arbeiten dieses Langzeitprojekts wurden bereits in mehreren Ausstellungen gezeigt. Ab 08. Mai ist eine Auswahl seiner Momentaufnahmen der letzten zwei Jahre in der Zentralbibliothek in der Kolpingstraße 8 zu sehen. Die wupperklickr -Fotos können zu den regulären Öffnungszeiten – Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 Uhr bis 19 Uhr sowie samstags von 10 Uhr bis 13 Uhr – besichtigt werden. Eine durchaus interessante Bilderschau…

…allerdings weniger für Ronsdorfer. „Wuppertaler Stadt(teil)bilder“ heißt die Ausstellung. „Oder anders ausgedrückt: ‚Alles außer Ronsdorf'“, machte uns vom wupperblog Steffen Brühne auf seine Ausstellung aufmerksam. Für Ronsdorfer natürlich ein sehr hartes Los. 😉

WERBUNG

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren: